Saban Uzun hat bei RB Leipzig einen Zweijahresvertrag unterzeichnet. Foto: RB Leipzig

Ein Ergenzinger soll für den Aufstieg in die Bundesliga sorgen: RB Leipzig hat Saban Uzun als Trainer für seine Frauen-Mannschaft verpflichtet.

2014 sorgte Saban Uzun für Aufsehen im Frauenfußball: Mit gerade einmal 26 Jahren wurde er Trainer des VfL Sindelfingen – und damit der jüngste in der Geschichte der Bundesliga. Nun will der Ergenzinger zurück ins Oberhaus, allerdings mit einem anderen Verein: RB Leipzig verpflichtete den heute 35-Jährigen für die neue Saison als Trainer seines Frauen-Teams. Uzun erhält bei dem Zweitligisten einen Zweijahresvertrag.

"Jung, dynamisch, ehrgeizig"

Viola Odebrecht, Leiterin der Abteilung Frauen- und Mädchenfußball bei RB Leipzig, schwärmte bei Uzuns Vorstellung: "Saban ist jung, dynamisch, ehrgeizig, extrem aufgeschlossen und passt deshalb sehr gut zu unserem Club und unserer Philosophie. Ich bin davon überzeugt, dass wir die richtige Person auf dieser Position gefunden zu haben."

Uzun selbst sagte: "Ich freue mich auf diese extrem spannende Aufgabe und bin den Verantwortlichen des Clubs sehr dankbar, dass sie mir das Vertrauen schenken, um die ehrgeizigen Ziele zu erreichen." Und das lautet: Aufstieg in die Bundesliga.

Aufstieg knapp verpasst

In der abgelaufenen Saison verpasste das Team von Trainerin Katja Greulich, die nun zu den Frauen des FC Basel wechselt, den Bundesliga-Aufstieg um sieben Punkte. RB Leipzig belegte den dritten Tabellenplatz hinter dem SV Meppen und dem MSV Duisburg. Uzun ist sich sicher, dass sein neues Team das Zeug hat, es in der kommenden Saison zu schaffen: "Die Mannschaft ist sehr ambitioniert und meine Aufgabe ist es, die Spielerinnen auf das nächste Level zu bringen. Dies ist nur möglich, wenn wir gemeinsam mit dem Staff eine verschworene Einheit bilden und sich jeder dem Teamgedanken unterordnet."

Uzun kam im Mai 1987 als Drilling in Tübingen zur Welt und wuchs in Ergenzingen auf. Bereits im Alter von 18 Jahren trainierte er die männliche U15 des TuS Ergenzingen. Drei Jahre später rückte er zu den A-Junioren auf.

An Klopp-Biografie mitgeschrieben

Nach kurzer Auszeit machte Uzun 2013 erstmals überregional von sich reden, als ihn der VfB Stuttgart als Techniktrainer verpflichtete. Dort gehörten die Nachwuchsmannschaften von der U10 bis U13 zu seinem Aufgabengebiet. In dieser Zeit erschien auch die Biografie "Echte Liebe" über Jürgen Klopp, an der Uzun als Autor mitwirkte. Der Liverpool-Trainer, der kürzlich im Champions-League-Finale stand, spielte in der Jugend von 1983 bis 1986 beim TuS Ergenzingen.

2014 wechselte Uzun dann in den Frauenfußball und wurde bis 2017 Coach beim VfL Sindelfingen. Es folgte ein Wechsel zur zweiten Frauen-Mannschaft des VfL Wolfsburg. Der Verein aus der VW-Stadt war für den Ergenzinger kein unbekanntes Terrain, denn dort machte er bereits von August 2011 bis März 2013 ein Praktikum in der Medien- und Kommunikationsabteilung während seines Sportpublizistik-Studium an der Eberhard Karls Universität in Tübingen.

Kontakt zum TuS Ergenzingen

Den Kontakt zu seinem Heimatverein hat der 35-Jährige nie verloren. Das macht auch die 2020 gestartete Kooperation zwischen dem TuS Ergenzingen und der von Uzun gegründeten Avant Football Academy deutlich.