Auch am Freitagmorgen mussten Pendler im Raum Ludwigsburg wieder Geduld aufbringen. (Symbolbild) Foto: Leserfotograf manibal

Besonders hart trifft es am Freitagmorgen Fahrgäste der S-Bahn-Linie S4 - hier sorgen gleich zwei Störungen für Verspätungen und Fahrtausfälle. Aber auch auf den Linien S5, R4 und R5 kommt es zu Verzögerungen.

Ludwigsburg - Der S-Bahn-Verkehr in Stuttgart und Region kommt nicht zur Ruhe. Wie bereits am Donnerstag haben auch am Freitagmorgen Störungen für Verspätungen und Fahrtausfälle im S- und Regionalbahnverkehr gesorgt.

Wie ein Sprecher der Bahn mitteilte, kam es gegen 7.30 Uhr in Ludwigsburg zu einer Weichenstörung. Diese sorgte auf den S-Bahn-Linien S4 und S5 sowie den Linien R4 und R5 des Regionalverkehrs für Verspätungen. Gegen 9 Uhr war die Störung behoben und der Verkehr normalisierte sich wieder.

S-Bahn-Linie S4 gleich doppelt betroffen

Besonders hart traf es die Bahnen der Linie S4. Weil ein bei Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) liegengebliebener Güterzug ein Gleis blockierte, musste der gesamte S-Bahn-Verkehr der Linie S4 über das Gleis der Gegenrichtung abgewickelt werden. Es kam zu Verspätungen und Fahrtausfällen.

"Im Moment macht sich eine Hilfslok in Kornwestheim auf den Weg, um den stehenden Güterzug aus dem Weg zu schaffen", erklärte ein Bahnsprecher um 9.10 Uhr.

Gegen kurz vor 10 Uhr twitterte der Verkehrs und Tarifverbund Stuttgart (VVS) das Ende der Störung.

Hier geht es zum aktuellen Störungsmelder des VVS.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: