Die Strecke der S-Bahnlinie S1 zwischen Böblingen und Herrenberg ist momentan gesperrt. Grund dafür ist die Entgleisung mehrerer Güterwaggons am Bahnhof Böblingen. Die Bahn hat einen Busersatzverkehr eingerichtet.

Böblingen - Mehrere Wagen eines Güterzugs sind am frühen Montagmorgen am Bahnhof Böblingen entgleist. Dadurch ist momentan der S-Bahnverkehr der Linie S1 zwischen Böblingen und Herrenberg unterbrochen.

Wie die Bundespolizei berichtet, waren gegen 4.40 Uhr zwei Waggons bei Rangierarbeiten umgekippt - einer davon auf das Verkehrsgleis der S-Bahn in Richtung Herrenberg. Warum die mehrere hundert Tonnen schweren Waggons bei langsamer Fahrt aus dem Gleisbett sprangen, war zunächst nicht bekannt. Die Beamten ermitteln „in alle Richtungen“. Menschliches Versagen wird nicht ausgeschlossen.

Der S-Bahnverkehr solle bis in den Nachmittag beeinträchtigt bleiben, erklärte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Auf der Teilstrecke zwischen Böblingen und Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) verkehrt die S1 alle halbe Stunde. Es kommt zu Verspätungen, Teil- und Komplettausfällen. Die Deutsche Bahn empfiehlt allen Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt auf der VVS-Homepage, der Homepage der Bahn oder unter der Hotline 01806/996633 (20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz) zu erkundigen.

Wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind, sollen zwei Schienenkräne aus Fulda anrücken, die vierachsigen Waggons aufrichten und zurück auf die Gleise stellen. Laut Bundespolizei befindet sich die Ladung noch in den geschlossenen Wagen.