Auf der S-Bahn-Strecke zwischen Stuttgart-Zuffenhausen und Stuttgart-Nord ist es am Dienstag zu einer Stellwerksstörung gekommen (Symbolbild). Foto: Leserfotograf bdslucky48/Symbolbild

Die zweite Störung im Stuttgarter S-Bahn-Verkehr lässt am Dienstag nicht lange auf sich warten. Nach einer Streckensperrung bei Bad Cannstatt am Morgen geraten die Bahnen auf den Linien S4, S5, S6 und S60 am Vormittag wegen einer Stellwerksstörung aus dem Takt.

Stuttgart - Zwischen Stuttgart-Zuffenhausen und dem Nordbahnhof in Stuttgart-Nord ist es am Dienstagvormittag zu einer Stellwerksstörung gekommen. Reisende mussten auf den Linien S4, S5, S6 und S60 mit Behinderungen rechnen.

Wie der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) mitteilt, trat die Störung gegen 10.20 Uhr auf. Zunächst hieß es, es könne bis etwa 14.20 Uhr zu Verspätungen, Teilausfällen und Komplettausfällen kommen. Dann war die Störung aber doch schon gegen 11 Uhr wieder behoben. Allerdings sollten sich Reisende trotzdem noch bis etwa 11.45 Uhr auf Behinderungen einstellen.

Hier geht es zum aktuellen Störungsmelder des VVS.

Erst wenige Stunden zuvor war der S-Bahn-Verkehr auf den Linien S2 und S3 aus dem Takt geraten. Nachdem im Bereich Bad Cannstatt Personen auf den Gleisen unterwegs waren, sperrte die Polizei die Strecke.