Wegen einer Signalstörung kommt es am Montagvormittag im Stuttgarter S-Bahn-Verkehr zu Fahrplanabweichungen (Symbolbild). Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Auf den Linien S4, S5 und S6 mussten sich Fahrgäste der S-Bahn in Stuttgart am Montagvormittag auf Verspätungen und Ausfälle einstellen. Grund war eine Signalstörung in Zuffenhausen.

Stuttgart - Nach einer technischen Störung in Stuttgart-Zuffenhausen ist am Montagvormittag der S-Bahn-Verkehr aus dem Takt geraten.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilt, trat die Störung gegen 8.30 Uhr auf. Ein Signal funktionierte nicht mehr so, wie es sollte. Die Bahnen in Richtung Hauptbahnhof mussten auf Befehl fahren, was Verspätungen zwischen fünf und zehn Minuten auslöste. Betroffen waren die Linien S4, S5 und S6. Einzelne Züge fielen auch aus, so der Sprecher. Kurz vor 11 Uhr war die Störung behoben.

Auch zwischen Winnenden und Backnang war es am Vormittag zu einer Störung gekommen. Auf den Linien S2 und S3 müssen Reisende noch bis zum Nachmittag mit Ausfällen und Verspätungen rechnen.

Hier geht es zum aktuellen Störungsmelder des Verkehrsverbunds Stuttgart (VVS).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: