Von dieser Rampe in 45 Metern Höhe aus startet später einmal der 600 Meter lange Flying Fox. Foto: Krokauer

Im Juni ist Schömbergs Aussichtsturm Himmelsglück feierlich eröffnet worden. Doch damit ist es noch nicht getan. Denn die Brüder Michael und Jürgen Wernecke bauen zwei Seilrutschen, von denen aus Besucher vom Turm in die Tiefe gleiten können.

Schömberg - Wegen dieser beiden neuen Seilrutschen müssen ein paar Bäume weichen. Demnächst beginnen die Rodungsarbeiten, wie Marina Moser, Leiterin der Touristik und Kur (TuK), auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte. Sie sollen vor Weihnachten abgeschlossen sein, war von ihr weiter zu erfahren. Die neuen Attraktionen sollen noch mehr Besucher zum Turm gelockt werden. Bislang kamen im ersten Halbjahr fast 30 000 Gäste zu neuen touristischen Attraktion der Glücksgemeinde.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€