Die Aktiven des Vereins "Einfach helfen" sorgten beim Herbstfest für herbstliche Dekorationen. Foto: Hiller

Zahlreiche Besucher sind am Sonntag nach Rust zum Herbstfest des Vereins "Einfach helfen" gekommen.

Rust - Zahlreiche Besucher sind am Sonntag nach Rust zum Herbstfest des Vereins "Einfach helfen" gekommen. Bereits am frühen Sonntagmorgen haben rund 20 Aktive des Vereins der gastlichen Umgebung des Naturzentrums Rheinauen Rust den letzten Schliff gegeben, damit die Besucher anschließend den schönen Herbsttag in einem herrlich herbstlich geschmückten Ambiente verbringen konnten. Kürbisse, Herbstblumen, Äpfel und Trauben – sehr schön dekoriert – bildeten kleine Farbtupfer rund um das Blockhaus. Gelbe Luftballons leuchteten schon von Weitem und luden zu einem Ballonwettbewerb ein.

Im kleinen Festzelt konnten sich Kinder schminken lassen. Die Wiesenfläche vor dem Allmendsee war mit weiteren Tischen und Bänken versehen, Essens- und Getränkeangebote gab es im Freien, Kaffee und Kuchen im Blockhaus.

Auf dem Weg zum Aussichtsturm und Klimawandelgarten warteten Äpfel darauf, von Mauritia Mack und Bürgermeister Kai-Achim Klare getrottet zu werden. Der süße Apfelsaft konnte auch gleich gekostet werden. Passend zur Jahreszeit hatte man auch verschiedene Traubensorten dekoriert. Für Kinder gab es ein reichhaltiges Bastel- und Erlebnisangebot.

Musiker sorgten für Stimmung

Nach und nach trafen die Besucher ein, darunter sehr viele junge Familien. Sie wurden vom Team von "Einfach helfen" herzlich begrüßt. Mit den Besuchern kam auch die Sonne und verschönte das Fest. In dieser herrlichen Umgebung schmeckte das Mittagessen noch mal so gut. Später gab es auch noch musikalische Unterhaltung dazu. Der Erlös dieses Fests, das zum elften Mal stattfand, kommt dem Verein "Einfach helfen" zugute.