Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rust Vorläufiges Aus für Musikfestival "Rolling Stone Park" im Europa-Park

Von
FKP Scorpio und der Europa-Park werden auch zukünftig zusammenarbeiten. Foto: dpa

Rust - Nach nur zwei Auflagen ist Schluss mit dem Indoor Rock'n'Roll-Festival "Rolling Stone Park" im Europa-Park. Das teilte der Veranstalter FKP Scorpio mit. Zuletzt wurden wohl nicht genug Tickets für das Festival verkauft. So wird in einer Pressemitteilung von einer "nur wenig dynamischen Entwicklung der Ticketverkäufe" beim Festival 2019 gesprochen. 

Man habe sich "schweren Herzens" gemeinsam mit den Partnern - dem Rolling Stone Magazin und dem Europa-Park - zu diesem Schritt entschieden, heißt es weiter von FKP Scorpio. 

Eine Wiederauflage des Festivals in den Folgejahren sei jedoch nicht ausgeschlossen, so Stephan Thanscheidt, CEO und Head of Festival Booking bei FKP Scorpio. 

FKP Scorpio und der Europa-Park werden auch zukünftig zusammenarbeiten. Für den September 2020 sind bereits zwei Auftritte des Comedy-Stars Markus Krebs im Europa-Park Dome bestätigt. 

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.