Der SV Rust (hier im Spiel gegen den FV Sulz) steht aktuell an der Tabellenspitze. Nach dem Spiel beim SV Haslach soll dies aus Sicht der Europa-Park-Kicker auch so bleiben. Foto: Künstle

Bezirksliga: Europa-Park-Kicker wollen Tabellenführung verteidigen / FSV Seelbach in Hornberg Favorit

Tabellenführer SV Rust will seinen Platz an der Spitze am Sonntag bei Mitfavorit Haslach verteidigen. Der gesamte Spieltag verspricht unter anderem mit den Begegnungen in Sulz, Hornberg und Oberschopfheim spannende Paarungen.

SAMSTAG, 16.30 UHRSV Oberkirch – Zeller FV. Der Zeller FV wartet noch auf den ersten Sieg. Die Aussichten, dass es beim Gastspiel gegen den starken SV Oberkirch zum ersten Dreier reichen wird, sind sicher gegeben. Doch die Brombach-Truppe, für viele einer der Mitfavoriten im Kampf um den Titel, will sich nicht wie beim ersten Heimauftritt wieder einen Zähler abknöpfen lassen.SAMSTAG, 17 UHRFV Unterharmersbach – VfR Willstätt. Heimpremiere für den FVU. Nach der Niederlage in Ichenheim wünscht sich Trainer Jochen Fischer von seinem Team die ersten Punkte. Gegner Willstätt – verstärkt und hoch gehandelt – hat schon zweimal den Kürzeren gezogen, will natürlich keine weitere Überraschung erleben.

SONNTAG, 15 UHRVfR Elgersweier – SG Freistett/Rheinbischofsheim. Der VfR Elgersweier konnte bisher noch nichts reißen. Doch der zuletzt in Zell eingefahrene Zähler stimmt VfR-Coach Mario Roth recht zuversichtlich, dass es nun im zweiten Saisonheimspiel sicher etwas mehr werden könnte.

VfR Hornberg – FSV Seelbach. Obwohl der nach Hornberg reisende FSV Seelbach daheim einen nicht einkalkulierten Rückschlag hinnehmen musste, fahren die Schuttertäler als Favorit nach Hornberg. Der VfR, der gerne einen einstelligen Rang einfahren würde, wird aber schon voll überzeugen müssen, wenn er Seelbach auch nur einen Punkt stehlen möchte.

FV Sulz – SV Renchen. Zwei Mannschaften, die im vorderen ersten Tabellendrittel erwartet werden, streiten auf dem Platz an der Sulz Stellfalle um drei weitere Punkte. Die Heimpremiere der gastgebenden Herdrich-Elf verlief recht reibungslos – aber auch die des SV Renchen.

SV Oberschopfheim – SV Oberharmersbach. Die Gelb-Schwarzen aus Oberschopfheim wie auch Gegner Oberharmersbach kamen recht vielversprechend aus den Startlöchern. Somit dürfte das Spielfeld am Sonntag in Oberschopfheim für eine ebenso spannende wie offene Begegnung über 90 Minuten hergerichtet sein.

SV Linx 2 – SG Ichenheim/Altenheim. Die Linxer Reserve greift, wiederum vor eigenem Anhang, nach dem zweiten Sieg. Doch die Gäste aus den Rieddörfern Ichenheim und Altenheim reisen, so Coach Christian Thau, auf gar keinen Fall an, um sich kampflos zu ergeben.

SONNTAG, 17 UHRSV Haslach – SV Rust. Zu etwas späterer Stunde schließt das Bezirksliga-Gipfeltreffen Haslach gegen Rust den dritten Spieltag ab. Ob es auf dem Kunstrasenplatz in Haslach einen Favoriten gibt? Das ist schwer zu sagen, denn auf beiden Seiten lief es bisher mehr als rund: Zwei Spiele, zwei Siege – mehr geht nicht. Haslachs Trainer Martin Leukel baut auf den Heimvorteil. Wer das Spiel gewinnt, sollte mit viel Selbstvertrauen in die kommenden Wochen gehen.