Im französischen Thembereich des Europa-Park ist es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen sechs Personen gekommen. Foto: Archiv/Europa-Park

Handfeste Auseinandersetzung zwischen sechs Personen

Rust -  Die Polizei sucht Zeugen für eine Prügelei im Europa-Park. Ein Mann und drei Frauen sollen am Sonntagmittag im Wartebereich einer Attraktion auf zwei andere Frauen losgegangen sein. Die beiden wurden leicht verletzt. Die Gruppe flüchtet vor Eintreffen der Polizei

Auslöser des Streits zwischen den insgesamt sechs Personen soll das Gedränge im Wartebereich einer Attraktion im französischen Themenbereich des Europa-Parks gewesen sein, erklärt die Polizei.

Zunächst sei es dort gegen 14.45 Uhr zwischen zwei Frauen im Alter von 26 und 29 Jahren und einer Gruppe von drei Frauen und einem Mann zu Streitereien gekommen. Dann sei es seitens der vierköpfigen Gruppe zu körperlichen Übergriffen auf die zwei Frauen gekommen. Später seien die vier dann geflüchtet, beim Eintreffen der Polizei seien sie jedenfalls nicht mehr auffindbar gewesen, berichtete Polizei-Sprecher Wolfgang  Kramer der Lahrer Zeitung.

Weitere Details müssen die Ermittlungen der Polizei erst noch zutage bringen. Diese sucht aktuell nach den Mitgliedern der Gruppe. Sie bittet deshalb Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben  oder sachdienliche Hinweise zu den noch unbekannten Angreifern geben können, sich zu melden und dabei zu helfen, die Personen der Gruppe zu identifizieren. Sie werden gebeten unter Telefon 07822/­8 93 30 Kontakt zur Polizei aufzunehmen.

Frauen wurden von Sanitätsstation betreut

Bei der Auseinandersetzung sind die beiden Frauen leicht verletzt worden. Die Ältere der beiden  habe leichte Gesichtsverletzungen, die Jüngere über Kopfschmerzen und Prellungen geklagt, so Kramer auf Nachfrage der LZ. Sicherheitshalber  wurden sie zudem von der Sanitätsstation des Parks betreut, erklärte Pressesprecherin Corina Zanger.

Sie berichtete, dass solche Wartebereiche im Park auch per Video überwacht werden. In diesen seltenen Fällen wie am Sonntag werde der Sicherheitsdienst gerufen und sei dann schnell direkt vor Ort. Wie viele Sicherheitskräfte im Park eingesetzt sind, wollte sie aus sicherheitsrelevanten Gründen nicht verraten. Allgemein seien solche Querelen zwischen Besuchern »äußerst selten«, betont sie auf Nachfrage der LZ.

Dass die Polizei nur »sehr selten« zu solchen körperlichen Auseinandersetzungen in den Park gerufen wird, bestätigte auch Kramer: »Normalerweise ist der Europa-Park ein Treffpunkt von denen, die Freude und Spaß haben wollen«, erklärt er.