Bürgermeister Kai-Achim Klare (von links) mit den Bauhofmitarbeitern Oliver Wrobel und Joachim Schwörer, die die Bank-Tisch-Konstruktion eigenhändig gebaut haben. Foto: Gemeinde

Wohngebiet: Rust schließt Verschönerungsmaßnahmen ab

Rust - Die kleine Grünfläche in der Franz-Mack-Straße lädt seit Ende Juli zu einer kurzen Pause ein. Der Bauhof hat dort nun eine selbst gefertigte Bank-Tisch-Konstruktion aufgestellt. Sie bildet den Abschluss der Maßnahmen zur Verschönerung des Wohngebiets.

So entstand aus einer Versickerungsmulde in den vergangenen Monaten ein Aufenthaltsort, der von Lavendel und Rosen umgeben ist, erklärt die Gemeinde Rust in einer Pressemitteilung. Der Impuls für diese Maßnahmen kam aus der Bürgerschaft.

Impuls kam von den Anwohnern

Im Herbst 2019 baten zahlreiche Anwohner des Neubaugebiets Ellenweg II und III die Gemeinde mit einer Unterschriftenaktion, die ovale Fläche am Ende der Franz-Mack-Straße ansprechend zu gestalten. Dabei wurde von Seiten der Bürgerschaft auch ein Gestaltungsvorschlag mit eingereicht, den das Umweltamt der Gemeindeverwaltung bei ihrer Planungskonzeption berücksichtigte, erklärt die Gemeinde.

"Wir sind äußerst dankbar für den Vorschlag und konnten zahlreiche Punkte davon erfolgreich umsetzen", zeigt sich Bürgermeister Kai-Achim Klare dankbar für den Impuls aus der Bürgerschaft. Ein großes Dankeschön spricht Klare auch den Bauhofmitarbeitern aus.

  
Rust
  
Bank