Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rust Europa-Park plant Seilbahn über den Rhein

Von
Der Europa-Park aus der Vogelperspektive – bald ein Blick, der sich aus einer Seilbahn bietet? Foto: Europa-Park

Rust - Der Europa-Park plant eine Seilbahn über den Rhein. Die Park-Chefs sollen bereits mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron über das Megaprojekt gesprochen haben. Am Dienstag gibt es nähere Informationen.

Getroffen haben Roland Mack und sein Sohn Michael Staatschef Macron am Sonntag in der Straßburger Präfektur, wo dieser mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dem Ende des Ersten Weltkriegs gedachte. Michael Mack schrieb nach der Zusammenkunft bei Twitter: "Heute ist ein großer Tag für die deutsch-französische Freundschaft." Ob er sich damit "nur" auf die grenzüberschreitende Gedenkfeier bezog, oder ob mehr dahinter steckt, war dem Beitrag nicht zu entnehmen.

Am Montag erhielt die Gerüchteküche Futter: Bereits am Nachmittag berichteten mehrere elsässische Medien über eine geplante Seilbahn, die täglich über den Rhein pendeln soll, Ausgangspunkt: Europa-Park. Die Macks hätten mit Macron über das Vorhaben gesprochen und seien mit ihren Plänen auf offene Ohren gestoßen.

Offizielle Bestätigung am Montagabend

Während aus der Pressestelle des Europa-Parks auf Nachfrage am Abend keine weiteren Infos zu erhalten waren, liefen die Sozialen Netzwerke heiß: Der Präsident der Region Grandest, Jean Rottner, dankte der Familie Mack für ihr Vertrauen. Er schrieb von "einem sehr schönen Projekt für das Elsass", "einer deutsch-französischen Achse und einer vorbildlichen Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern, um diesen Traum zu wagen!" Das Vorhaben sei "echte Zusammenarbeit zwischen Gemeinschaften und Staat".

Wenig später kam die offizielle Bestätigung des Europa-Parks, wiederum über Twitter: "Ein Traum wurde geboren: Ein deutsch-französisches Projekt soll beide Länder durch eine Seilbahn hoffentlich näher bringen. Die Investition nach Frankreich wird neue Arbeitsplätze schaffen." Für den heutigen Dienstagabend ist eine Pressekonferenz anberaumt, wo weitere Informationen zu dem Projekt folgen sollen. Mit dabei werden neben Roland und Michael Mack auch ein Mitglied der französischen Botschaft sein.

Fragen gibt es viele: Seit wann gibt es die Seilbahn-Pläne? Zu welchem Zweck soll die Bahn gebaut werden? Plant der Park womöglich langfristig eine Expansion ins Elsass? Wohin genau soll sie führen? Wann soll sie gebaut werden? Was soll das Projekt kosten und wie wird es finanziert? Welche Kapazitäten wird die Seilbahn haben, wo würde die Trasse verlaufen und wäre die Bahn überhaupt genehmigungsfähig, immerhin dürfte ihr Weg durch ein Naturschutzgebiet führen?

 

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.