Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ruhestein Nationalpark: Baustelle liegt im Zeitplan

Von
Der Kreisverkehr am Ruhestein ist so weit fertig, dass der Verkehr einspurig durch die Baustelle fließen kann. Foto: RP

Ruhestein - Nach rund dreimonatiger Bauzeit erfolgt am Mittwoch, 8. Juli, die Fertigstellung der ersten Bauphase am "Kreisverkehr und Erschließung Besucherzentrum Nationalpark Schwarzwald" an der B 500/L 401. Anschließend kann der Wechsel in die Bauphase zwei anlaufen.

Darauf weist das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe in einer Pressemitteilung hin. Der schon in Bauphase eins zu zwei Drittel fertiggestellte Kreisverkehrsplatz werde dann in der zweiten Bauphase komplettiert. Dazu kann der Verkehr einspurig durch den bereits fertiggestellten Teil des Kreisels und der Umfahrt des Parkplatzes P1 am neuen Besucherzentrum Nationalpark Schwarzwald fließen. Geregelt wird er über eine Ampel.

Trotz der aufwendigen Bauphasenplanung und des parallel laufenden Hochbauprojekts "Neubau Besucherzentrum Nationalpark" befänden sich die Arbeiten im Zeitplan. Von einer termingerechten Fertigstellung könne nach derzeitigem Stand ausgegangen werden. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Verkehr fließt wieder

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe und der Nationalparkverwaltung Schwarzwald haben am 6. April die Arbeiten zum Umbau des Verkehrsknotenpunkts B 500/L 401 zu einem Kreisverkehr sowie die Neuordnung der Verkehrssituation in Baiersbronn-Ruhestein begonnen. Am Ruhestein sollen die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und die Parkplatzanordnung optimiert sowie neue Parkplätze geschaffen werden.

Rund 500 Parkplätze

Insgesamt wird es rund um das neue Besucher- und Informationszentrums für den Nationalpark Schwarzwald am Ruhestein etwa 500 Parkplätze geben. Durch den neuen Kreisverkehr werden die Parkplätze am neuen Besucher- und Informationszentrums für den Nationalpark Schwarzwald an die Straße angebunden.

Zusätzlich werden im Bereich des Zentrums an beiden Seiten der L 401 Bushaltestellen sowie ein Übergang für Fußgänger errichtet. Für Busse wird an der L 401, unterhalb des Besucher- und Informationszentrums, eine Wendemöglichkeit geschaffen. Zudem umfasst die Baumaßnahme Bauarbeiten zur Erneuerung der L 401.

Sechs Bauabschnitte

Ein neuer Parkplatz entsteht hinter dem neuen Verwaltungsgebäude des Nationalparks für die Mitarbeiter der Nationalpark-Verwaltung. Am Wochenende soll dieser Parkplatz auch Gästen zur Verfügung stehen.

Die Gesamtmaßnahme ist in sechs Bauabschnitte eingeteilt. Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme betragen rund 3,6 Millionen Euro und werden vom Bund sowie vom Land Baden-Württemberg getragen.

Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.