Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rückblick vom 23. Mai Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

Von
Möglicherweise ist in Straßberg ein illegales Bordell betrieben worden. Foto: dpa

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Möglicherweise ist in Straßberg ein illegales Bordell betrieben worden. Die Staatsanwaltschaft Hechingen geht Hinweisen nach und ermittelt. Zu diesem Zweck hat es auch eine Hausdurchsuchung gegeben.

Bei einer großangelegten Drogenrazzia hat  die Polizei im Schwarzwald-Baar-Kreis 22 Wohnungen und Gebäude durchsucht.

Bei einem Unfall auf der L 175 nahe St. Georgen ein dreijähriges Mädchen schwer verletzt worden.

Das neue Kaufland-Einkaufszentrum in Rottweil ist wegen eines Brandmeldealarms komplett evakuiert worden. Die Feuerwehr rückte mit 18 Mann und vier Fahrzeugen an, konnte aber nach einiger Zeit Entwarnung geben.

Ruckzuck wird die Sebastian-Kneipp-Straße repariert: Villingen-Schwenningens "Vorzeige-Schlaglochpiste" soll die längste Zeit von Kratern und Rissen übersät gewesen sein.

Ein Fehlalarm in einer Bank in Sulz hat ein Großaufgebot der Polizei auf den Plan gerufen.

Der Starkregen der vergangenen Tage hat eine Wiese in Albstadt-Tailfingen geflutet. Keller drohten, vollzulaufen. Die Feuerwehr legte den "See" trocken.

Seit Ende 2018 hat ein Reifenstecher rund um Triberg für zahlreiche Sachbeschädigungen gesorgt. Der Schaden geht in die Zehntausende. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.