Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rückblick vom 13. August Stadtgespräch: Die Nachrichten des Tages

Von
Ein grausames Ende fand ein junger Fuchs am Montag auf dem Anwesen der Firma Herner in der Rottweiler Straße in Villingen-Schwenningen. Er war in eine Schlagfalle getreten. Foto: Tierschutzverein

Oberndorf - Darüber wird geredet: Die wichtigsten Meldungen des Tages fassen wir an dieser Stelle in Kürze zusammen - im Text, Bild und in unserer Foto-Slideshow.

Ein grausames Ende fand ein junger Fuchs am Montag auf dem Anwesen der Firma Herner in der Rottweiler Straße in Villingen-Schwenningen. Er war in eine Bärenfalle getreten.

In Tuttlingen ist ein Postbote angegriffen und geschlagen worden.

Ein Auto hat in Freudenstadt in der Nacht auf Dienstag gebrannt. Die Flammen griffen auf ein Gebäude über, das an den Fenstern und der Hausfassade beschädigt wurde. 

Ein Arbeiter hat sich auf der Baustelle eines Hauses in Schömberg (Zollernalbkreis) schwer verletzt. Der 31-Jährige fiel von einer Treppe.

Das Landgericht Frankfurt hat Italiens Innenminister Matteo Salvini untersagt, über seinen Twitter-Account Fotos des Rottenburger Seenotretters Friedhold Ulonska zu veröffentlichen.

Ein 60-Tonnen-Schwertransport hat sich am Morgen bei Schramberg festgefahren. Aufgrund seines Gewichtes war die Bergung erst am Nachmittag möglich.

Michael Roder aus Burladingen ist mit dem Kesselhaus in der Kabel1-Doku-Soap "Mein Lokal, Dein Lokal" angetreten. Zur Ausstrahlung soll es ein großes Public Viewing mit Freibier geben.

Die Kneippanlage beim Diesebach-Wasserwerk in Oberndorf wurde von Vandalen beschädigt.

Die Feuerwehr Donaueschingen rückte zu einem Brandmeldealarm in der Rehaklinik Sonnhalde aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Reinigungskraft den Alarm versehentlich betätigt hatte.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.