Ende Januar 2021 werden erste Bewohner und Mitarbeiter im Lorenzhaus geimpft. (Archivfoto) Foto: Hübner

Auf den Tag genau vor einem Jahr berichtete der Schwarzwälder Bote über den ersten Corona-Fall im Schwarzwald-Baar-Kreis. Der Infizierte kam aus St. Georgen. Wie das Virus bisher die Bergstadt in Atem hielt, zeigt unser Rückblick.

St. Georgen - Ein großes Kreuzfahrtschiff auf hoher See, blauer Himmel, Sonnenschein: Es ist ein Bild, das eigentlich positive Gefühle wecken könnte. Doch stattdessen  steht das Foto auf der St. Georgener Lokalseite vom 9. März 2020 für den Beginn einer nie da gewesenen Situation, die nun bereits seit einem Jahr andauert.

Von einer Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer kehrte am 29. Februar ein "Erwachsener mittleren Alters" in die Bergstadt zurück. Mit im Gepäck: Covid-19. Zwar begab er sich direkt in Quarantäne, doch bald stand fest, dass er der erste Bewohner des Schwarzwald-Baar-Kreises ist, der positiv auf das Virus getestet wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€