Die Royal Rangers, lokale Pfadfinderschaft der Jesus Gemeinde Schramberg, evangelische Freikirche, werden im Sommercamp bei Rötenberg mit etlichen Wetterwechseln konfrontiert. Foto: Frevert

Die Royal Rangers, traditionell hart im Nehmen, trotzten im Sommercamp bei Rötenberg Sturm und Regen.

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst mit Familien, Bekannten und Freunden sind 160 Royal Rangers der Stämme Furtwangen, Königsfeld, Rottweil und Schramberg in ihr Sommercamp bei Rötenberg gestartet.

Nachdem die Besucher sich wieder verabschiedet hatten, ging es dann richtig los: Die verschiedenen Teams bauten ihre Zelte, Ess- und Feuertische auf; auch für ein tolles Tor und einen Fahnenmast blieb noch Zeit.

Vielfältige Aktivitäten

Immer wieder hatten Kinder und Teamleiter mit heftigen Regenschauern zu kämpfen, aber Pfadfinder sind hart im Nehmen, so dass die Stimmung trotzdem toll war, und das Programm wie geplant durchgeführt wurde:

Der Workshop-Tag, an dem vom Makramee-Flaschenhalter bis zum selbst gemachten Zunder und vom Messerschleifkurs bis zum Profi-Baumklettern für jeden etwas dabei war.

Ein Ausflug ins Freibad, wo die Rangers wegen recht frischer Temperaturen und ein paar Regentropfen Becken und Wiese ganz für sich und trotzdem (oder gerade deshalb?) viel Spaß hatten.

Der Markttag mit verschiedenen selbst zubereiteten Essens- und Getränkeangeboten.

Eine Nacht- und Orientierungswanderung für die Älteren.

An zwei Tagen und in zwei Nächten rüttelte der Sturm doch recht heftig an den Zeltstangen, aber die hielten auch dank des Schutzes durch den umliegenden Wald stand.

Motto lautet: „Inside out“

Der gewohnte Tagesablauf mit Appell, Theaterstück, gemeinsamem Singen, Andacht und stiller Zeit in den Teams musste wegen des Wetters ab und zu in die Gemeinschaftszelte verlegt werden, aber das machte nichts aus. Das Camp stand unter dem Motto „Inside out“ und beschäftigte sich mit dem Bibeltext des Jakobusbriefes: Der Schreiber betont, dass Glaube auch in Taten sichtbar werden, also von „drinnen“ nach „draußen“ kommen soll.

Tägliche Pflichten

Zusammen mit den täglichen Pflichten jedes Teams wie Aufräumen, Brennholz und Feuer machen, Kochen und Spülen waren die Tage ausgefüllt. Sie vergingen wie im Flug.

Ein wegen Regens und Sturms anspruchsvolles und anstrengendes, aber trotzdem tolles Sommercamp ging mit dem Abbau bei strahlendem Sonnenschein zu Ende.

Informationen über die Royal Rangers

Die Royal Rangers sind eine internationale Christliche Pfadfinderschaft und haben in Deutschland rund 420 aktive Stammposten mit mehr als 25 000 Mitgliedern.

Der Stamm Schramberg trifft sich freitags von 16.15 bis 18.15 Uhr (Sechs- bis Neunjährige), 18 bis 20 Uhr (Neun- bis Zwölf- sowie Zwölf- bis 15-Jährige) und 20 bis 22 Uhr (15- bis 18-Jährige), außer in den Schulferien auf der Rangerwiese, Aichhalder Straße 42, Schramberg-Sulgen.

Der Stamm Rottweil trifft sich freitags von 18 bis 20 Uhr auf der Rangerwiese beim Spielplatz Hegneberg, Überlinger Straße, Rottweil, außer in den Schulferien.

Mehr Infos und Kontakt: www. jgs.church/rr110