Der Saukirbeumzug ist der Höhepunkt des mehrtägigen Festes in Göllsdorf. Archiv-Foto: Schmidt Foto: Schwarzwälder-Bote

Vorbereitungen laufen in Göllsdorf auf Hochtouren / "Volxrock" stimmt auf langes Festwochenende ein

Von Anja Schmidt

Rottweil-Göllsdorf. In Göllsdorf ziehen wieder die Geister durchs Dorf. Die Vorbereitungen für die Saukirbe vom 4. bis 7. Oktober begannen schon vor einem Jahr und sind immer noch in vollem Gange.

Mit Brauchtum, Geselligkeit und Musik wollen die Göllsdorfer wieder zahlreiche Besucher von nah und fern zur Saukirbe locken.

Nicht nur die Riabagoaschter ziehen mit ihren erleuchteten schaurigen und verschmitzten Grimassen durch die stockfinstere Nacht. Bei "Rock am Horn" steppt schon zum Auftakt des langen Oktoberwochenendes, am Freitag, 4. Oktober, mit der Gruppe "Volxrock" die Sau, kündigen die Veranstalter an.

Karten sind beim Schwarzwälder-Boten, dem Reisebüro Hauser, der Volksbank Rottweil, der Buchhandlung Klein und im Internet unter www.reservix.de erhältlich.

Am Samstagabend, 5. Oktober, haben dann die Riaba­goaschter ihren großen Auftritt. Um 20 Uhr werden alle Straßenlaternen ausgeschaltet, und mehrere Hundert kleine Geister setzen sich in Bewegung. Im Festzelt sorgt danach das "Original Gamsbart Trio" für Unterhaltung und draußen mit Kettenkarussell, Boxautos und vielem mehr der Vergnügungspark.

Der Sonntag, 6. Oktober, beginnt mit dem Wortgottesdienst in der Franz-Xaver-Kirche. Zum Frühschoppen spielen die Eschachtalmusikanten im Festzelt bis mit dem traditionellen Saukirbeumzug der zweite große Höhepunkt folgt.

Mit geschmückten Wägele ziehen dann die Kinder im passenden Gewand durch die Straßen. Ihr Aufritt bietet einen Einblick in das bäuerliche Leben längst vergangener Zeiten, in die alten Handwerksberufe und Bräuche sowie Geschichten des Dorfes. Nach dem Umzug sorgt der Musikverein Göllsdorf für die Unterhaltung im Festzelt.

Am Sonntagabend unterhalten Wilfried Rösch und seine 22 böhmischen Freunde die Gäste. Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf.

Am Montag, 7. Oktober, wird der Kirbe-Festzug wiederholt. Anschließend gibt es einen Kindernachmittag, gestaltet von Schule und Kindergarten. Dann unterhält der Musikverein Göllsdorf die Gäste bevor zum Handwerkervesper das "Duo Cordial" aufspielt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: