Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Werdegang mit Perspektiven

Von
Die Schüler der Klasse 8b der Konrad-Witz-Schule Rottweil, Diema Murad, Charalampos Semilidis, Albijan Qevani und Ertan Ocak, bei der Kreissparkasse Rottweil Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Mit insgesamt 50 Auszubildenden ist die Kreissparkasse Rottweil einer der größten kaufmännischen Ausbildungsbetriebe im Geschäftsgebiet.

 Jedes Jahr stellt die Kreissparkasse Rottweil Ausbildungsplätze für das Berufsbild Bankkaufmann/Bankkauffrau, Finanzassistent/Finanzassistentin und Bachelor of Arts (DH) – Fachrichtungen für Bank und Bausparkassen zur Verfügung.

Der Beruf des Bankkaufmanns zählt zu den spannendsten kaufmännischen Tätigkeiten überhaupt. Im Mittelpunkt steht die Beratung der Kunden in allen Finanzfragen – von der Kontoführung über die Baufinanzierung bis zum Wertpapiergeschäft. Für den Beruf des Bankkaufmanns ist der mittlere Bildungsabschluss Voraussetzung. Die Bewerber für einen Ausbildungsplatz sollten kontaktfreudig, höflich und geduldig sein, denn bei dem Beruf hat man viel Kundenkontakt. Ebenso sollte der zukünftige Bankkaufmann zuverlässig im Team arbeiten, ehrgeizig und leistungsbereit sein und Interesse an Wirtschafts- und Finanzthemen haben. Die Ausbildung dauert zweieinhalb Jahre. Die Ausbildung findet in der Hauptstelle Rottweil und weiteren Geschäftsstellen im Landkreis Rottweil statt.

Alle wichtigen Abteilungen

Während der Ausbildung durchläuft man alle wichtigen Abteilungen der Kreissparkasse Rottweil wie Service, Anlage- und Kreditberatung und Kreditsachbearbeitung. Daneben lernt man auch das Immobilien-Center und die Unternehmenskunden-Beratung kennen. In jeder Abteilung gibt es einen Ausbildungsmanager, der sich um den Auszubildenden kümmert und die verschiedenen Aufgaben der Abteilung zeigt. Diese praktische Ausbildung wird ergänzt durch innerbetrieblichen Unterricht und zum Beispiel Verkaufstraining und Fachseminare im Bereich Anlageprodukte, Wertpapier und Baufinanzierung.

Abgerundet wird diese praktische Ausbildung durch den theoretischen Teil an der Nell-Breuning-Schule in Rottweil. Dieser Unterricht findet als Blockunterricht statt.

Inhaltlich entspricht der Ausbildungsgang zur/zum Finanzassistent/in der Ausbildung zur/zum Bankkauffrau/Bankkaufmann. Dieser wird ergänzt durch die Zusatzqualifikation im Bereich Versicherungen, Steuern und Bausparen. Die Ausbildungsdauer beträgt aber nur zwei Jahre, Voraussetzung ist die Fachhochschulreife oder das Abitur.

Der Ausbildungsgang Bachelor of Arts verbindet das Studium an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen mit der praktischen Ausbildung bei der Kreissparkasse. Im Zentrum steht die Vermittlung eines fundierten Bankwissens. Dieser Ausbildungsgang richtet sich an Abiturienten. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Während der Ausbildung hat man die Möglichkeit, ein vierwöchiges Auslandspraktikum in England zu absolvieren. Darüber hinaus sind viele weitere Aktivitäten geboten wie eine Ausfahrt zum Verbundbundpartner LBS nach Stuttgart oder einen Ausflug in die Finanzmetropole Frankfurt.

Die Ausbildung bei der Sparkasse ist anspruchsvoll und bietet jede Menge Möglichkeiten für die Karriere. Wer diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, kann sich über Seminare und Studien­gänge an den Sparkassen-Akademien oder der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe zum Bankfachwirt oder Bankbetriebswirt weiterbilden.

Besuch in der Filiale

Ein Besuch in der Bankfiliale eröffnete einen Blick hinter die Kulissen. Alle Fragen rund um das Thema Ausbildung konnte im Gespräch mit Pascal Berenz, Auszubildender bei der Kreissparkasse Rottweil geklärt werden. Auf die Frage, warum er bei der Bank eine Ausbildung mache, antwortete Behrens, ein zukünftiger Bachelor of Arts, dass er sich für diesen Beruf entschieden habe, weil er sich für Finanz- und Wirtschaftslehre bereits in der Schule interessiert habe und dieses Interesse jetzt noch gewachsen sei. "Bei der Kreissparkasse bekommt man in den zahlreichen Abteilungen einen umfangreichen Einblick in das Bankgeschäft, deswegen bin ich sehr glücklich darüber, hier arbeiten zu dürfen."  Die Autoren sind Schüler der Klasse 8b der Konrad-Witz-Schule Rottweil.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading