Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Volksbanklauf: Krasniqis Boxer holen ersten Platz

Von
Die Bambini eröffneten den fünften Rottweiler Volksbanklauf. Foto: Siegmeier

Rottweil - Der Nebel hatte sich gelichtet, und die Sonne strahlte vom blauen Himmel, als die Bambini gestern Morgen den fünften Rottweiler Volksbanklauf eröffneten. Wie im vergangenen Jahr belegte wieder der Rottweiler Boxsportverein den ersten Platz. Die Teammitglieder meisterten die etwa zehn Kilometer lange Strecke (acht Runden) in 36:17 Minuten.

Der TSV Rottweil hatte die Streckenführung in diesem Jahr etwas abgeändert. Die obere Hauptstraße wurde dabei großteils ausgespart. Die Läufer starteten in der Hochbrücktorstraße und mussten dann die Sprengergasse bis zum "Känzele" hoch. "Die Sprengergasse hat es ganz schön in sich", musste mancher Läufer im Ziel eingestehen. Weiter ging es über die Hochmaiengasse, durchs Schwarze Tor, den Nägelesgraben und Kriegsdamm über den Friedrichsplatz ins Ziel. Die meisten Zuschauer hatten sich dort versammelt. Oberhalb es Schwarzen Tores waren nur wenige, die die Läufer aber umso mehr anfeuerten. Die vielen Helfer des TSV hatten die Strecke bestens markiert und gesichert und sorgten im Anschluss schnell für freie Straßen, denn zum verkaufsoffenen Sonntag sollten die Autos wieder rollen.

Als Zweite gingen die Läufer der ENRW (Firmenstaffel) ins Ziel. Sie benötigten 36:23 Minuten. Dritte wurden die Läufer des K 5-Kletterzentrums (Vereinsstaffel) mit 38:43 Minuten.

Bei den Vereinsstaffeln ging das Team Narrenzunft mit Wolfgang Göhler, Claus Wiest, Joachim Wollstädt und Karsten Hansmann als zweite ins Ziel. Sie brauchten 41:40 Minuten und waren mit Fliegen und weißen Handschuhen ausgestattet als "rennende Boten in Sachen Narrentag" unterwegs. Dritter in der Vereinsstaffel wurde das Team "LT Dietingen1" in 42:06 Minuten.

Bei der Schulstaffel siegte das Team "Neigungsfach Sport, LG 11" mit 40:21 Minuten, gefolgt von "Die Coolen Läufer" in 41:42 Minuten. Dritte wurden "Die crazy Leibnizianer Flitzer" (43:41).

Krasniqis Boxer holten den ersten Platz – als Hobbystaffel und beim Volksbanklauf insgesamt –, gefolgt von den Afrostars (37:30). Das "Rottweiler Gastroquartett" mit den Köchen Beniamino Mascia, Giovanni Detta, Rainer Müller und Jost Bevermann – die mit ihren Kochjacken als Köche auch gleich erkennbar waren – belegten den dritten Platz der Hobbystaffel (39:50).

Bei der Firmenstaffel folgte nach der ENRW auf Platz zwei der Betriebshof der Stadt Rottweil mit 39:48 Minuten. Platz drei belegte Maler Huss und sein Team (41:08).

Bei der Schülerstaffel siegte die Mannschaft "LG 5d 1". Sie benötigten für die etwa dreieinhalb Kilometer lange Strecke 13:31 Minuten. Auf Platz zwei kamen die "Lucky 6" (14:05), gefolgt von den "Gazellen" auf Platz drei (14:21).

Die Siegerehrung nahmen Kommentator Georg Hauser, der stellvertretende TSV-Vorsitzende Hans-Peter Dziuba, Volksbank-Vorstandsmitglied Michael Hellering und Bürgermeister Christian Ruf vor.

 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.