Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Verdächtiger gesteht Überfall auf Bastelladen

Von
Vor Gericht legte der 25-Jährige ein Geständnis ab. (Symbolbild) Foto: dpa

Rottweil - "Am Morgen war der Gedanke einfach da", sagt der 25-Jährige, der am 26. Juni vergangenen Jahres ein Bastelgeschäft in der Rottweiler Stadionstraße überfallen haben soll.

Beim Prozessauftakt am Donnerstag vor dem Landgericht Rottweil zeigte sich der junge Mann, der aus einer Gemeinde um Rottweil stammt, kooperativ und legte ein Geständnis ab. So habe er an dem fraglichen Morgen einen Termin in Rottweil gehabt und sei mit dem Bus dorthin gefahren. Die Idee, einen Raub zu begehen, sei ihm an diesem Morgen gekommen. Dementsprechend habe er seine Tasche gepackt. Er habe das Geld für eine bevorstehende Reise in den Libanon vorgesehen gehabt, meinte der Angeklagte, der dort Verwandtschaft hat.

In Rottweil angekommen sei er vom Friedrichsplatz bis zur Königsstraße gegangen und habe ausgekundschaftet, wo er einen Raub begehen könne. Letztlich fiel seine Wahl auf den Bastelladen. Bei seiner Aussage wurde vor allem eins deutlich: dass er offenbar ein massives Drogenproblem hat. Ecstasy, Marihuana, Subutex - der Angeklagte war laut eigener Aussage täglich zugedröhnt. So schilderte er vor Gericht zwar die Tat, konnte sich an manches Detail aber nicht erinnern. Seine Erinnerungslücken erstreckten sich teilweise über ganze Jahre. Er bezeichnete sich selbst als Einzelgänger, der nicht gern Leute um sich herum habe. Angst bei der Tat oder danach habe er keine verspürt. Ein Schockgefühl habe ihm die Anwesenheit der elfjahrigen Enkelin des Ladenbesitzers versetzt. Er hätte die Chance gehabt, die Tat bleiben zu lassen, meinte er: "Aber ich steckte schon mittendrin". Weitere Informationen über den ersten Verhandlungstag folgen.

Artikel bewerten
3
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading