Der Startschuss fällt vor dem Turm, dann geht es die 1390 Stufen hinauf. Fotos: Thyssenkrupp Foto: Schwarzwälder Bote

Aktion: Am 15. September geht der Treppenlauf in die zweite Runde / Werden Sie Teil des Schwabo-Teams

Sie wollen wieder bezwungen werden, die 1390 Stufen des Thyssenkrupp-Testturms: Der Towerrun geht am Sonntag, 15. September, in die zweite Runde. Die 1100 Startplätze für den Lauf waren wieder ruckzuck vergeben. Wer noch dabei sein will, hat jetzt die Chance: Wir verlosen vier Startplätze.

Rottweil. Die Premiere des "Towerrun" hat im vergangenen Jahr für Furore gesorgt: Profiläufer, Einzelstarter, Zweier-Teams und Feuerwehrleute in voller Montur – sie alle stürmten das enge Treppenhaus des Rottweiler Aufzugstestturms hinauf und verausgabten sich teilweise bis zur völligen Erschöpfung. Im Zieleinlauf oben auf der Plattform wurden die Läufer wie echte Helden begrüßt – zu Recht.

Auch 2018 hatten wir bereits Schwarzwälder-Bote-Teams ins Rennen geschickt und sie beim Lauf und zuvor bei ihrer Vorbereitung begleitet. Wenn Sie noch keinen Startplatz haben, aber unbedingt dabei sein wollen, dann machen Sie bei unserer Verlosung mit: Voraussetzung ist, dass Sie in Rottweil und Umgebung wohnen, sich körperlich fit fühlen und mit einer begleitenden Berichterstattung einverstanden sind. Wir verlosen einmal Plätze für ein Zweier-Team sowie zwei Plätze für Einzelstarter (siehe Infokasten).

Egal ob einzeln oder im Team, egal ob Treppenlauf-Neuling oder gestandener Wettkampfsportler – alle müssen die 232 Höhenmeter auf die Besucherplattform hinauf bewältigen. In diesem Jahr werden neben den "zivilen" Läufern auch wieder zahlreiche Feuerwehrleute aus ganz Deutschland an den Start gehen. Für die Frauen und Männer in Arbeitsuniform gilt es, den Testturm als Zweier-Team zu bezwingen. Die Königsdisziplin und mit Abstand anstrengendste Form, den "Gipfel" zu erreichen, ist die Variante mit angeschlossenen Atemschutzgeräten.

Eine Premiere wird es am 15. September ebenfalls geben: Nachdem 2018 bereits zahlreiche Polizeibeamte in der "normalen" Wertung am Start waren, haben die Veranstalter für aktive Polizisten 2019 eine gesonderte Wertung ausgeschrieben.

Als Highlight ist der Towerrun in diesem Jahr auch erstmalig Austragungsort der Deutschen Meisterschaften. Alle deutschen Teilnehmer nehmen automatisch an der Wertung teil. Neu in diesem Jahr ist auch die Ehrung des Stadtmeisters von Rottweil.

Um erfolgreichen Top-Läufern, wie dem Spezialist Christian Riedel aus Erlangen, eine ideale Startposition bieten zu können, kann sich eine begrenzte Anzahl von rund 30 Läufern auf einen Elitestart freuen. Das wird sicher auch die beste Läuferin des Vorjahres, Martina Nagel, gern in Anspruch nehmen, meinen die Veranstalter, die Agentur Pulsschlag und Thyssenkrupp Elevator.

Projektleiter Christian Dillschnitter ist hoch erfreut, auf welch große, überregionale Resonanz das Event schon bei der ersten Auflage stieß. Auch in diesem Jahr seien die Startplätze schon nach zehn Stunden vergeben gewesen. Trotzdem hat er für unsere Schwarzwälder-Bote-Leser vier Plätze einräumen können. Wir freuen uns auf einen spannenden Wettkampf und sind natürlich hautnah dabei.

Wer für den Schwarzwälder Boten ins Rennen gehen und an der Verlosung der Startplätze teilnehmen will, schreibt eine Mail mit vollem Namen, Adresse und Telefonnummer an redaktionrottweil@schwarzwaelder-bote. de, Stichwort TOWERRUN. Schreiben Sie bitte dazu, ob Sie als Zweier-Team (dann bitte beide Namen angeben), oder als Einzelläufer starten wollen. Voraussetzung: Sie sollten aus Rottweil und Umgebung kommen und sich – natürlich – körperlich fit fühlen. Einsendeschluss ist am Freitag, 26. Juli.