Die Organisatorinnen freuen sich auf viele Gäste. Foto: w Foto: Schwarzwälder-Bote

Soziales: Frauenmahl am Freitag, 24. November, im Kapuziner / Anmeldung erforderlich

Rottweil. Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation veranstaltet das Mehrgenerationenhaus Kapuziner Rottweil gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Rottweil, dem Inklusionsprojekt GIEB und den Offenen Hilfen Solifer der BruderhausDiakonie im Landkreis Rottweil ein Frauenmahl. Die Organisatorinnen Iris Wößner, Esther Kuhn-Luz, Silvia Gmelin, Mirjam Pfau und Nadja King laden alle Frauen am Freitag, 24. November, ab 18.30 Uhr in das Café und Bistro Zum Kapuziner ein.

Die Grundidee des Frauenmahls basiert auf literarischen Texten der Katharina von Bora, der Ehefrau von Martin Luther. Sie wird an diesem Abend immer wieder zitiert.

Zum Thema "Frauen & Arbeit" erzählen die sechs geladenen Rednerinnen Petra Wagner (Direktorin Amtsgericht), Verena Poldafit (Verwaltungsangestellte), Petra Krebs (Mitarbeiterin in der Gastronomie), Ruth Gronmayer (Sozialarbeiterin), Heidi Spitznagel (Altenpflegerin) und Jessica Erath (Mechatronikerin) von ihrer eigenen Person und ihrer unterschiedlichen Arbeit. Sie gehen den Fragen nach, welche Bedeutung die Arbeit in ihrem Leben hat, ob sie ihre Arbeit als Berufung sehen und wie der Arbeitsweg geprägt wurde.

Das Frauenmahl ist ein inklusives Angebot, neben dem Einsatz der leichten Sprache werden bei Bedarf auch Gebärdendolmetscherinnen anwesend sein und die Gespräche unterstützen, heißt es in einer Mitteilung.

An den einzelnen Tischgruppen geben Tischfrauen Impulse, und Beate Vöhringer sorgt für eine musikalische Begleitung des Mahls am Klavier. Das Team des Cafés und Bistros Zum Kapuziner rundet mit seinem abgestimmten Mehrgänge-Menü den Abend ab.  Anmeldung sind bis Freitag, 27. Oktober, beim Mehrgenerationenhaus Kapuziner, Neutorstraße 4-6, Nadja King, Telefon 0741/94 24 86 22, oder E-Mail bhrw.mgh@bruderhausdiakonie.de möglich. Die Kosten betragen pro Person zehn Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: