Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Straße in Göllsdorf bricht ein

Von
Von allen Seiten abgesichert ist das Loch, das derzeit in der Straße "Am Dättele" klafft. Aber lange soll das nicht mehr so bleiben, denn die Stadt hat ein Unternehmen beauftragt, die den Schaden beseitigen soll. Foto: Moser

Rottweil-Göllsdorf - Wer dieser Tage in Göllsdorf die Leo-Sandel-Straße oder die Straße "Am Dättele" entlangfährt, kommt kaum umhin, die Absperrung zu bemerken, die dort aufgestellt ist. Aber warum? Auch diese Frage lässt sich bei etwas genauerem Hinsehen schnell beantworten: Nahe der Stelle, wo "Am Dättele" in die Leo-Sandel-Straße einmündet, klafft unweit des angrenzenden Grundstücks ein Loch im Straßenpflaster – und kein kleines: etwa einen Meter im Durchmesser und fast eineinhalb Meter tief.

Entdeckt wurde die Doline, wie die Stadt mitteilt, vergangene Woche von einem Getränkelieferanten, der daraufhin die Polizei alarmierte. Diese habe die Stelle zunächst hilfsweise mit Pylonen abgesichert, bevor der Bauhof schließlich die Absperrungen anbrachte. Der Einsturz an sich habe sich am Mittwoch gegen 12 Uhr ereignet – "davor war die Stelle nicht bekannt", meint der städtische Pressesprecher Tobias Hermann. Was genau den Einsturz der Doline verursacht hat, ist laut Stadt nicht auszumachen. Wahrscheinlich sei aber die sommerliche Trockenheit schuld, durch welche die Doline vermutlich instabil geworden ist.

Worin auch immer die genaue Ursachen für den Dolinen-Einsturz liegt, eines steht fest: So wie es jetzt ist, kann es nicht bleiben. Deshalb hat die Stadtverwaltung bereits ein Unternehmen beauftragt, das die Doline ab dem heutigen Dienstag aufgraben und anschließend verfüllen soll. "Danach werden die Straße und das angrenzende Grundstück wieder hergestellt", teilt Hermann mit.

Die Angst, dass im Stadtgebiet weitere Dolinen einbrechen könnten, ist bei der Stadt aber relativ klein. Zwar könne man aufgrund der geologischen Gegebenheiten Dolinen auf Rottweiler Gemarkung nicht grundsätzlich ausschließen – "konkrete Gefahrenpunkte sind uns jedoch nicht bekannt".

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.