Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Startschuss für "Brunnenäcker" fällt

Von
Spatenstich für das neue Baugebiet "Brunnenäcker" in Rottweil-Göllsdorf (von links): OB Ralf Broß, Heike Boxler (Abteilung Liegenschaften, Stadtbau Rottweil), Joachim Schiek (Firma Stumpp), Timo Geiger (Abteilungsleiter Tiefbau, Stadt Rottweil), Bürgermeister Christian Ruf und Ortsvorsteher Wolfgang Dreher. Foto: Stadt Rottweil Foto: Schwarzwälder Bote

Die Erschließungsarbeiten für das neue Baugebiet Brunnenäcker in Göllsdorf haben begonnen.

Rottweil-Göllsdorf. Zum offiziellen ersten Spatenstich kamen Oberbürgermeister Ralf Broß, Bürgermeister Christian Ruf und Ortsvorsteher Wolfgang Dreher an den Göllsdorfer Ortsrand oberhalb der Prim, wo Platz für 50 Einfamilienhäuser entsteht. "Mit der Erschließung des Baugebiets Brunnenäcker sichert die Stadt Rottweil der Ortschaft Göllsdorf eine gute Entwicklungsperspektive für die kommenden Jahre", sagte Oberbürgermeister Ralf Broß.

Hohe Nachfrage

Bürgermeister Christian Ruf betonte: "Ich bin froh, dass es uns trotz der Corona-Pandemie gelungen ist, jetzt mit den Erschließungsarbeiten zu beginnen." Darüber ist auch Ortsvorsteher Wolfgang Dreher erleichtert: "Göllsdorf ist ein beliebter Wohnort. Das neue Baugebiet ermöglich es uns, weiterhin die hohe Nachfrage nach Bauland in unserem Teilort zu bedienen."

Die Kosten für die Erschließung belaufen sich auf rund 2,4 Millionen Euro. Der Straßenbau erfolgt durch die Firma Stumpp aus Balingen. Die städtische Energieversorgung Rottweil (ENRW) kümmert sich um die Erschließung mit Trinkwasser, Gas, Strom sowie die Abwasserentsorgung. Die Telekom erschließt das Gebiet für Telefon, Internet und Fernsehen mit einem auf Glasfaser basierenden Breitband-Netz. Planung und Bauleitung liegen beim Büro Gfrörer aus Empfingen.

Im neuen Baugebiet entstehen Grundstücke für 50 Einfamilienhäuser. Die Zufahrt erfolgt über Straßen, die mit der bestehenden Klosterstraße verbunden werden.

Im südlichen Bereich ist eine größere Grünfläche mit einem Spielplatz vorgesehen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis in den Sommer 2021 andauern.

Der Kaufpreis und der Erschließungsbeitrag werden noch berechnet. Die Bauplatzvergaberichtlinien sollen noch vor der Sommerpause durch den Gemeinderat beschlossen werden. Die Vergabe der Grundstücke wird Ende 2020, Anfang 2021 starten.

Weitere Informationen: Bauinteressierte können sich über das Portal www.baupilot.com/rottweil registrieren und auf einer Interessentenliste eintragen

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.