Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Staatsministerium: Keine Kostenexplosion bei JVA

Von
Das Staatsministerium widerspricht: keine Kostensteigerung bei der JVA in Rottweil. Foto: Scholz

Rottweil - "Eine Kostenexplosion gibt es nicht." Das teilt das baden-württembergische Staatsministerium der Bürgerinitiative Neckarburg ohne Gefängnis in einem Schreiben mit, das unserer Redaktion vorliegt. Winfried Hecht von der Initiative hatte sich aufgrund unserer Berichterstattung Ende Februar an die Landesregierung gewandt. Wir hatten berichtet, dass der geplante Gefängnisneubau in Rottweil bis zu 80 Millionen Euro mehr kosten könnte. Das Land rechnet demnach mit Ausgaben von bis zu 200 Millionen Euro.

Das Finanzministerium hatte auf Anfrage unserer Zeitung diese enorme Kostensteigerung bestätigt. Ministeriums-Sprecher Benjamin Hechler: "Wir befürchten, dass es teurer wird. Noch haben wir allerdings keine verlässlichen Zahlen, mit denen wir die Öffentlichkeit valide informieren können. Weil das Projekt so konkret noch nicht geplant ist, dass es belastbare Zahlen geben kann."

Das Staatsministerium nun versucht zu beschwichtigen: "Erst nach Abschluss des aktuell noch laufenden Architektenwettbewerbs können Gesamtbaukosten auf der Grundlage des ausgesuchten Siegerentwurfs ermittelt werden."

Das Ministerium sagt auch, was es von einer erneuten Suche nach einem günstigeren Standort hält. Im Grunde nichts. "Ein erneuter Suchlauf würde die Planungs- und Bauzeit erheblich verlängern. Die Baukosten würden allein wegen der Inflation weiter steigen. Parallel dazu müssten die teuren, kleinen JVA-Standorte weiter betrieben werden." Wie das ebenfalls von den Grünen geführte Finanzministerium zu der dann doch etwas anderen Einschätzung kommt, dazu äußert sich das Staatsministerium nicht.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.