Stefan Küpper, Arbeitgeberverband BW (von links), gratuliert Norbert Kleikamp gemeinsam mit Gerda Windey, Ministerialdirektorin für Kultus und Sport, und Thomas Sattelberger, Vorstandsvorsitzender MINT-Zukunft schaffen, zur MINT-Auszeichnung. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Leibniz-Gymnasium: Auszeichnung würdigt Anstrengungen / MINT-Siegel erneuert

Das Leibniz-Gymnasium (LG) darf sich für die nächsten drei Jahre erneut MINT-freundliche Schule nennen.

Rottweil. Im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe wurde das LG nach erfolg-reicher dreijähriger MINT-Profilbildung erneut mit dem Siegel geehrt. Außerdem erhielt die Schule als eine von nur zehn in Baden-Württemberg zusätzlich die Auszeichnung als "digitale Schule".

Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, die als Schlüsselqualifikationen für zahlreiche Berufsausbildungen und Studiengänge stehen. Die Initiative "MINT Zukunft schaffen" hat sich zum Ziel gesetzt, noch mehr junge Menschen für diese Fächer zu begeistern und so dem Fachkräftemangel in diesen Bereichen entgegen zu wirken. Zusammen mit dem Kultusministerium und dem Arbeitgeberverband verleiht die Initiative die Auszeichnungen an Schulen in Baden-Württem-berg.

"Die erneute Auszeichnung als MINT-freundliche Schule ist für uns die Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind", freut sich Norbert Kleikamp, Abteilungsleiter Naturwissenschaften am LG. Damit wurde unter anderem das beispielhafte Bemühen der Schule um Kooperationspartner/-firmen im MINT-Bereich gewürdigt. "Die Auszeichnungen hat sich die gesamte Schulgemeinschaft verdient", freut sich Kleikamp, "sowohl Naturwissenschaftler als auch alle anderen Lehrkräfte, Eltern, Kooperationspartner und Schüler, die unser Profil und unser Engagement mittragen."

Besonders stolz ist man über die zusätzliche Auszeichnung "digitale Schule". Hiermit wurde unter anderem die Verankerung digitaler Inhalte in den Lehrpläne, digitale Projekte im Schulalltag und bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen, der Einsatz digitaler Medien für die Unterricht sowie die Weiterbildung der Lehrkräfte zum Thema gewürdigt. "In einer zunehmend digitalen Welt ist es unser Ziel, unsere Schüler bestmöglich auf die Zukunft vorzubereiten", erklärt Kleikamp.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: