Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Saskia Meier wird in U15-Nationalteam berufen

Von
Saskia Meier mit Trainer Manuel Koller, der das talentierte Mädchen vor vier Jahren zum SV Zimmern holte. Foto: Peiker Foto: Schwarzwälder-Bote

(cpe). Große Ehre für Saskia Meier vom SV Zimmern. Die 14-jährige C-Juniorinnenspielerin wurde in die U15-Nationalmannschaft berufen und bestreitet am 1. November im Schlossparkstadion in Brühl (18 Uhr) und zwei Tage später in Hennef zwei Länderspiele gegen die Natonalmannschaft Schottlands.

Saskia Meier stammt aus Waldmössingen und hat beim dortigen Sportverein auch mit dem Fußball spielen begonnen. 2007 wechselte sie, nachdem Zimmerns Jugendtrainer Manuel Koller das Mädchen mehrfach beobachtete, zum SV Zimmern. Dort spielte sie mit gleichaltrigen Jungs zusammen, was für die Entwicklung des ehrgeizigen Mädchens sicherlich förderlich war. "Sie lernte schnell sich auch körperlich durchzusetzen", lobte Trainer Manuel Koller.

Danach wurde sie in die Auswahl des DFB-Stützpunktes Schwarzwald eingeladen, wo auch Stützpunkttrainer Heinz Dreher (Deißlingen) die großen Fähigkeiten von Saskia Meier erkannte. Bei der Fördergruppe Schwarzwald/Zollern wurde Saskia bald zur Leistungsträgerin. Bereits 2008 feierte sie mit den E-Junioren des SV Zimmern Bezirkstitel auf dem Feld und in der Halle, wurde mit den D-Junioren 2009 ebenfalls Bezirksmeisterin und schaffte es mit der Mannschaft bis zum Finale auf WFV-Ebene im VR-Cup.

Daneben hatte sie schon zahlreiche Einsätze in der WFV-Auswahl bei Turnieren in Duisburg, Kaiserau, Grünberg, Frauenfeld (Schweiz) und Lichtenstein. Die Berufung in den 18-er Kader der U15-Nationalmannschaft ist der vorläufige Höhepunkt im steilen sportlichen Werdegang des Mädchens aus Waldmössingen.

Nach dieser Saison darf Saskia Meier nicht mehr mit den Junioren in einer Mannschaft spielen, so sehen es die Statuten des DFB vor. So wird Saskia Meier den Verein wechseln, wobei schon einige Bundesliga-Mannschaften die Fühler nach dem großen Talent ausgefahren haben. Für den SV Zimmern, der über kein eigenes Mädchenteam verfügt, wieder einmal der Beweis der außerordentlich guten Jugendarbeit.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading