Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil »Rottweiler Bilder« gibt es weiterhin

Von
Heinz Grimm und Heinz Zimmermann übernehmen die Verantwortung beim neuen Verein "Rottweiler Bilder" Foto: Zelenjuk

Rottweil. Die Vereinslandschaft in Rottweil wird in absehbarer Zukunft um einen Zusammenschluss reicher:
Die Gründung des gemeinnützigen Vereins »Rottweiler Bilder« ist in vollem Gange.
Am Samstag fand die Gründungsversammlung in der Gaststätte Zur Hochbrücke statt. Die Internet-Seite Rottweiler Bilder,
die von Norbert Luksch gegründet und jahrelang gepflegt worden war, hatte nach seinem Tod am 4. Dezember 2013 mit technischen
Problemen zu kämpfen: mit der Registrierung, Spamangriffen, Serverabstürzen. Damit, dass die Seite dadurch an Lebendigkeit verlor,
wollten sich die Liebhaber der Rottweiler Bilder nicht abfinden.

Sie überlegten sich, wie man die riesige Datenbank mit inzwischen
mehr als 20 000 Fotos und Zeichnungen von Rottweil, mit zum Teil uralten Bildern, am Leben erhalten kann. »Ich bin nach wie vor überzeugt,
dass es eigentlich zum Stadtarchiv gehört«, meinte Heinz Zimmermann, der zusammen mit Heinz Grimm und Annemarie Stetz, der ehemaligen
Lebenspartnerin von Norbert Luksch, die Vereinsgründung initiiert hatte. Doch dieses Angebot habe die Stadt wegen rechtlicher Probleme verworfen.
Annemarie Stetz fügte weitere Aspekte hinzu: der Stadt fehle das Personal, das die Seite betreuen könnte. Folglich könnte die ganze Fülle an Bildmaterial
nur als statisches Archiv ohne Neubeiträge, Kommentare und Forum übernommen werden. Luksch hätte aber immer angestrebt, dass die Seite offen bleibe, so Stetz.

An laufenden Serverkosten habe sich die Stadt bereits mit 200 Euro beteiligt und auch für die Zukunft Unterstützung in Aussicht gestellt. Die Freunde der Rottweiler Bilder
haben sich inzwischen für die Vereinsgründung entschieden. »Zahlreiche Telefonate, Gespräche der letzten Wochen haben gezeigt, dass das Interesse groß ist und wir auf gutem Weg sind«,
berichtete Heinz Zimmermann. Mehr als 30 Mitgliedszusagen habe man schon bekommen. Man freute sich über viel Resonanz und besonders über die Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern,
wie etwa im EDV-technischen Bereich oder bei der Erarbeitung der Vereinssatzung. Der EDV-Spezialist habe zugesichert, weiterhin ehrenamtlich die Seite zu pflegen, teilte Stetz mit.
Das Spannende an der Seite sei, dass jeder Bürger seine eigenen Fotos oder Erinnerungen zu Rottweil einbringen könne, erklärte Zimmermann.

Dabei sei alles passend, was Bezug zu Rottweil habe: Gebäude, Straßen, Natur oder auch Umgebung. Mal ein Foto aus Dietingen sei nicht unbedingt fehl am Platz: Schließlich wolle man die Vielfalt der Region zeigen.
Die Seite entwickle sich schnell. Vor Kurzem seien da besondere Rubriken wie »Eisenbahnen« und »TKE-Turm« entstanden, da diese Themen besonders viele Rottweiler beschäftige, so Zimmermann.
Schade finde er, dass das Forum im Moment flachliege. Dieses sollte man unbedingt aufleben lassen, zum Beispiel durch Rätsel mit versteckten Winkeln aus Rottweil. Eines der wichtigsten Prinzipien für das weitere
Bestehen der Seite, das auch in der Satzung verankert wurde, lautet, dass das Datenmaterial interessierten Bürgern ohne begleitende Werbung zur Verfügung stehen solle. »So war es bis jetzt.
So soll es auch bleiben«, unterstrich Grimm.

Im Laufe des Abends wurden von den Gründungsmitgliedern viele Fragen aufgeworfen: Kann man das Einstellen der Bilder und Texte mit dem Editor vereinfachen?
Was ist, wenn jemand etwas Beleidigendes oder nicht in den Rahmen Passendes einstellen will? Besonders zum Thema Datenschutz gab es lange Diskussionen. Welch ein glücklicher Zufall,
dass ein Datenschutzbeauftragter unter den Gründungsmitgliedern war, der zu Einverständniserklärung und Datensparsamkeit einiges erläuterte. Am Ende wurde die Satzung angenommen.
Heinz Grimm und Heinz Zimmermann wurden einstimmig als Vorsitzende gewählt. Michael Rauschert erklärte sich bereit, Aufgaben des Kassenprüfers zu übernehmen. Der Jahresbeitrag wurde auf 25 Euro festgelegt.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.