Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Regionale Geschichte erlebt

Von
Aufmerksam lauschen die Schüler den Zeitzeugenberichten, die ihre Mitschüler vorlesen. Foto: Nell-Breuning Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Rottweil. Wie auch schon im vergangenen Schuljahr besuchten die Schüler aller sechs J1-Klassen der Nell-Breuning Schule in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien die Gedenkstätte Eckerwald und die nahegelegenen KZ-Friedhöfe in Schörzingen und Schömberg.

Zuvor hatten die Geschichtslehrer den Vormittag der inhaltlichen Vorbereitung gewidmet. Mit verschiedenen Schwerpunkten wurden die Kriegs- und Besatzungspolitik der Nationalsozialisten und das Thema Zwangsarbeit behandelt. Auch grundlegendes Wissen zum "Unternehmen Wüste", mit dem die NS-Regierung gehofft hatte, die kriegsbedingte Treibstoffkrise durch die Produktion von Schieferöl einzudämmen, wurde vermittelt. Nach der Mittagspause ging es dann mit drei Bussen Richtung Eckerwald.

Die kundigen Führungen durch die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Eckerwald-Stiftung unter der Leitung der Vorsitzenden Brigitta Marquart-Schad machten die schreckliche Vergangenheit der "Wüste"-Lager und der Schieferöl-Produktionsstätten für die Schüler anschaulich. Aufmerksam lauschten sie den von Mitschülern vorgelesenen Zeitzeugenberichten.

Nach Rottweil zurück kehrten die NBS-ler um einige neue Erkenntnisse zu einer wichtigen Epoche der deutschen Geschichte bereichert, die auch in der Region ihre Spuren hinterlassen hat.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.