Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Privatisierung endgültig über Bühne

Von

Kreis Rottweil (wis). Die Helios-Kliniken sind nach langen juristischen Auseinandersetzungen jetzt offiziell Träger der Gesundheitszentren Landkreis Rottweil GmbH mit den beiden Krankenhäusern in Rottweil und Schramberg. Nach der Freigabe durch das Bundeskartellamt und Zustimmung des Regierungspräsidiums Freiburg waren jetzt alle Voraussetzungen für die Umsetzung der Privatisierung gegeben.

Diese soll den Landkreis von einer großen finanziellen Belastung mit einem bisherigen jährlichen Abmangel von mehreren Millionen Euro befreien.

Das Krankenhaus in Rottweil heißt künftig Helios-Klinik Rottweil. Klinikgeschäftsführer der beiden Krankenhäuser bleibt Tobias Meixner, der Anfang Mai vom Aufsichtsrat der Gesundheitszentren im Rahmen eines Managementvertrages in das Amt berufen wurde.

Das Krankenhaus in Rottweil verfügt über 264 Betten. Die rund 600 Mitarbeiter der Klinik arbeiten in den Fachabteilungen Innere Medizin, Chirurgie, Unfallchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, HNO-Heilkunde, Dermatologie und Anästhesie. Bis Ende 2015 will Helios 25,5 Millionen Euro in die Sanierung der Klinik und in neue Medizintechnik investieren.

Mit dem Helios-Konzept verbunden ist die umstrittene Schließung des Klinikstandorts in Schramberg mit seinen mehr als 300 Arbeitsplätzen zum Jahresende 2011. "Die notärztliche Versorgung für die Menschen in Schramberg ist für die Zukunft weiterhin durch einen Notarztstandort gesichert", wird beim Helios-Konzern zu der geplanten Betriebsstilllegung betont.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.