Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Online-Führer zeigt hürdenlose Wege

Von
Sie stellten den Online-Führer "Hürdenlos" vor: (vorne, von links): Thomas Deusch (Bruderhaus Diakonie), Silvia Gmelin, Larissa Zimmermann (beide Inklusionsprojekt GIEB), Marion Rapp (Gemeinde Hardt), (Mitte, von links): Sozialdezernent Bernd Hamann, Helga Albert (Hardt), Kreiskämmerer Gerald Kramer, (hinten, von links): Wolfgang Ruof (Landkreisverwaltung) und Bürgermeister Herbert Halder. Foto: psw Foto: Schwarzwälder Bote

Der Startschuss für den Online-Führer "Hürden­los" beim Kreis Rottweil ist erfolgt: Jetzt hoffen die Initiatoren, dass schnell noch weitere Kommunen mitmachen und Daten zur Barrierefreiheit von Gebäuden in ihrem Ort erheben und weitergeben.

Kreis Rottweil (psw). Für Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder Senioren mit eingeschränkter Mobilität kann bereits der Zugang zu öffentlichen Gebäuden, Geschäften, Gastronomiebetrieben oder anderen Einrichtungen eine unüberwindbare Hürde bedeuten. Der Online - Landkreisführer "Hürdenlos" möchte diesem Personenkreis weiterhelfen und auf barrierefreie Gebäude hinweisen.

Die Internetplattform www.landkreis-rottweil.huerdenlos.de liefert Informationen zu öffentlichen Gebäuden und Räumlichkeiten von Dienstleistungsbetrieben sowie Ladengeschäften in den Kommunen des Landkreises Rottweil, die überwiegend barrierefrei zugänglich sind. Eingerichtet wurde dieser Führer von der Aktionsgemeinschaft GIEB (Gestalten – Informieren – Erleben – Beteiligen). Diese besteht aus mehreren Trägern der Behindertenhilfe. So wirken das Vinzenz von Paul Hospital, die Bruderhaus Diakonie Schwarzwald-Baar-Heuberg, die Stiftung St. Franziskus, die Lebenshilfe im Kreis sowie die Ökumenische Kinder- und Jugendförderung mit.

Barrierefreie Projekte sind nur ein Bereich des umfangreichen Aufgabenfeldes der GIEB. Förderung und finanzielle Unterstützung erfährt die Aktionsgemeinschaft durch "Aktion Mensch" und die Stiftung für Soziales und Umwelt der Kreissparkasse Rottweil.

Der Vorschlag, im Bereich Barrierefreiheit verstärkt aktiv zu werden, kam vom Kreisbehindertenbeauftragten Gerhard Winkler, der jedoch an der Präsentation des Online-Führers nicht teilnehmen konnte. Der Kreiskämmerer und Dezernent für Schulen und Verwaltung, Gerald Kramer, lobte den Online-Führer als "gute Sache". Er verwies darauf, dass die Landkreisverwaltung die Verwaltungsgebäude und Schulen des Kreises bereits auf Barrierefreiheit inspiziert habe und in den betroffenen Gebäuden auch schon Veränderungen im Sinne der Barrierefreiheit durchgeführt worden seien. Dies bestätigte Bauingenieur Wolfgang Ruof von der Schul- und Bauverwaltung.

Neben dem Landkreis selbst ist die Gemeinde Hardt Vorreiter in dieser Inklusions-Angelegenheit. Hardts Bürgermeister Herbert Halder und Hauptamtsleiterin Marion Rapp stellten sich voll hinter dieses Projekt. "Alle Bürgermeister und Oberbürgermeister wollen mitmachen, wir hoffen, dass dieses Jahr noch drei bis vier Kommunen dazukommen und die anderen dann zügig folgen", meinte der Sozialdezernent des Landkreises, Bernd Hamann. Sein großer Wunsch: Barrierefreiheit sollte weit über einen Aufzug oder einen behindertengerechten Zugang hinausgehen, sich nicht nur auf bauliche Veränderungen beschränken, sondern vor allem in den Köpfen und Herzen der Menschen stattfinden.

Silvia Gmelin und Larissa Zimmermann, Projektkoordinatorinnen bei GIEB, sowie Thomas Deusch von der Bruderhaus Diakonie – zuständig für die Erfassung der Daten – präsentierten das neue Online-Angebot in einer Vorführung. Das sei jetzt erst der Anfang, so Deusch, der Online-Führer müsse weiter wachsen.

Weitere Informationen: www.landkreis-rottweil.huerdenlos.de

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading