Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Neues Feuerwehrfahrzeug in Italien begutachtet

Von
Der Rottweiler Fachauschuss Technik vor dem neuen Tanklöschfahrzeug im Rohbau Foto: Feuerwehr Foto: Schwarzwälder Bote

Rottweil. Der Fachausschuss "Technik" der Feuerwehr Rottweil begab sich am 4. und 5. Februar nach Brescia in das Werk des italienischen Aufbauherstellers BAI (Brescia Antincendi International). In der Fabrik wird gerade das neue Groß-Tanklöschfahrzeug "TLF 4000" für die Einsatzabteilung Rottweil gefertigt, welches das alte Fahrzeug vom Typ 24/50 nach über 35 Dienstjahren ablösen wird. Die Kameraden unter der Leitung von Stadtbrandmeister Frank Müller führten vor Ort die sogenannte Rohbauabnahme durch und legten gemeinsam mit den Mitarbeitern des Herstellers die genaue Verlastung der Gerätschaften fest. Das neue Fahrzeug wird über einen Wassertank mit 5500 Litern und einen Schaummitteltank mit 500 Litern verfügen. Die Löschmittel können unter anderem über einen sogenannten Monitor, also einen Wasserwerfer abgegeben werden. Zudem wird auf dem Dach eine Verkehrswarnanlage montiert sein, um künftig die Einsatzkräfte auf Autobahn und Bundesstraßen besser absichern zu können. Hinzu werden eine spezielle Ausrüstung zur Waldbrandbekämpfung und ein groß dimensioniertes Belüftungsgerät kommen.

Die Einsatzabteilung Rottweil blickt der Abholung und Indienststellung, voraussichtlich Ende April, bereits mit Vorfreude entgegen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.