Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Neuer Taubenschlag in Innenstadt geplant

Von
Die Taubenhäuser in der Stadt sollen wiederbelebt werden – ob an diesem Standort im Bockshof ist angesichts der Hängebrückenpläne allerdings fraglich. Foto: Otto

Rottweil - Es tut sich was auf dem Tauben-Wohnungsmarkt. Um die Geburtenkontrolle besser in den Griff zu bekommen, soll den Tieren ein zusätzlicher Taubenschlag in der Innenstadt eingerichtet werden.

"Wir sind dran", sagt Fachbereichsleiter Bernd Pfaff im Gespräch mit uns. Nach Klagen über zunehmende Verschmutzungen durch die Vögel in der Rottweiler Innenstadt wolle man einige Verbesserungen erreichen – aufgrund der zahlreichen tierschutzrechtlichen Bestimmungen seien die Möglichkeiten allerdings begrenzt. Und die Ansiedlung von Falken habe sich als sehr komplexes Thema erwiesen, mit dem zudem Tierschützer nicht gerade glücklich seien, erklärt Pfaff.

Als bestes und effektivstes Mittel sieht die Stadtverwaltung nach wie vor die Taubenhäuser – zwei stehen seit längerem am Stadtgraben und am Bockshof –, denen man nun wieder mehr Aufmerksamkeit widmen wolle, um die Akzeptanz bei den Tieren zu erhöhen. Zur Betreuung der Taubenhäuser habe man eine engagierte Privatperson gewinnen können, die sich gut mit der Materie auskennt.

Zudem soll ein weiterer Taubenschlag in einem Gebäude in der Innenstadt eingerichtet werden. Auch hier sollen den Tieren gezielt Brutmöglichkeiten angeboten werden, damit die Eier dann wie in den Taubenhäusern ausgetauscht werden können. "Allerdings sind wir hier noch auf der Suche nach einem passenden Standort", sagt Pfaff.

Was den Standort der bestehenden Tauben-Unterkünfte angeht, so besteht wohl auch bei der am Bockshof Handlungsbedarf. Sollte die Hängebrücke kommen, wäre das Taubenhaus nämlich im Weg. Abgesehen davon haben die Tiere wohl keine Lust, inmitten von Touristen ihre Brutstätte einzurichten.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.