Arzu Paj und ihre Helfer sammeln in den verschiedenen Taubenschlägen inzwischen rund 160 Eier monatlich ein, um die Population einzudämmen. Foto: Otto Foto: Schwarzwälder Bote

Verein um Arzu Paj informiert auf eigener Homepage.

Rottweil - In einem Korb trägt Arzu Paj den eindrucksvollen Beweis mit sich, dass die Taubenschläge in Rottweil funktionieren: Rund 160 Taubeneier sammelt sie mit ihren Helfern inzwischen pro Monat in den Nestern ein. Damit wird die Population der Vögel in Rottweil artgerecht eingedämmt (wir berichteten). "Wir könnten noch viel mehr machen, wenn wir mehr Geld und weitere Taubenschläge hätten", erklärt die Tierschützerin. Seit Mai hat sie dem immer größer werdenden Engagement eine Struktur gegeben und den Verein "Unsere Rottweiler Stadttauben" gegründet. Jetzt wurde eine neue Homepage eingerichtet, auf der sich viele Informationen rund um das Thema Stadttauben finden. Auch Flyer sind in Vorbereitung.

"Wir wollen, dass die Menschen schnell wissen, wo sich sich hinwenden können, wenn sie beispielsweise eine verletzte Taube finden", so Arzu Paj. Der Verein erklärt auf der Seite das Vorgehen in den Taubenschlägen und hofft über diesen Kanal auch auf weitere Spenden, denn mit ehrenamtlichen Helfern sei die viele Arbeit inzwischen nicht mehr zu leisten, erklärt Arzu Paj.

Mittlerweile konnte ein neuer Taubenschlag im Haus Rapp am Kapellenturm eingerichtet werden. Aber es gebe weiter Bedarf: So sei im Bereich des Landratsamts ebenfalls ein Taubenschlag zum Austausch der Eier dringend vonnöten.

Weitere Informationen:

www.rottweiler-stadttauben.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: