Am Dienstagvormittag ist das Programmheft für das Herbst-/Wintersemester aus der Druckerei geliefert worden. Foto: Schwarzwälder Bote

VHS: Semesterthema "Welt Religionen" / Engmaschiges Netzwerk mit Kooperationspartnern

Es sind nur zwei Worte – "Welt Religionen" – und doch steckt im neuen Semesterthema der VHS Rottweil enormes Potenzial. Das Programmangebot fällt entsprechend umfangreich aus. Ab Donnerstag können sich Interessierte anmelden.

Rottweil. Wenn die Leiterin der Rottweiler Volkshochschule, Anja Rudolf, über das Schwerpunktthema für das anstehende Herbst-/Wintersemester spricht, fordert schon das zum Dialog heraus. Wie "Weltreligionen" klingt es – und schon die böten Themen, die mehr als ein Halbjahresprogramm füllen könnten. Indes: "Welt Religionen" setzt den Fokus bewusst unschärfer, um dann aus der Fülle der Möglichkeiten gezielt auszuwählen.

"Weibliche Mystikerinnen und ihre Einflussnahme auf die zeitgenössische Weltauffassung", "Der eine Gott und viele Religionen", Studienreisen, länderkundliche Vorträge, Erzählungen einer Familie über ihr dreijähriges Abenteuer auf einem Segelschiff oder auch die Fortsetzung der Erzähl-mir-was-Reihe – die Bandbreite ist so weit, wie selten zuvor bei den Semesterthemen der VHS Rottweil. Und gleichzeitig knüpft es logisch an das vorherige an zur Frage "Was hält die Gesellschaft zusammen?"

Da liegt es nahe, sich nach Kooperationspartner umzusehen. Gesucht und gefunden haben sich so die VHS und die kirchlichen Erwachsenenbildungen. Dass die zudem das zehnjährige Bestehen der Rottweiler Reihe Religionen feiern, gebot geradezu die Integration ins Portfolio des Semesterthemas.

So gibt es noch weitere Anknüpfungspunkte im 334 Kurse und Veranstaltungen zählenden Angebot, die Rudolf genutzt hat: die Projekt- und Themenreihe Fleisch gemeinsam mit dem BUND, der Lokalen Agenda und dem NaBu etwa.

Hesse: Lustig und schön

I n Zeiten, in denen die Einschränkungen der Corona-Pandemie nach wie vor allgegenwärtig sind und die Menschen beschäftigen, freut sich Anja Rudolf besonders, erstmals mit einer Eröffnungsveranstaltung ins Semesterthema starten zu können. "Und sie sollte lustig-schön sein", ist die VHS-Leiterin gespannt auf das, was Klaus Brückner und Sunyata Kobayashi am Samstag, 3. Oktober, unter dem Titel "Hermann Hesse tanzt aus der Reihe" gemeinsam auf die Bühne stellen werden.

Dass die Semestereröffnung damit nicht wirklich am Anfang des Semesters steht, ist den Corona-Verordnungen geschuldet. Die Beschränkungen der Teilnehmerzahlen, um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist sowieso ein Punkt, der die Mitarbeiter in der VHS-Verwaltung derzeit stark beschäftigt. "Wir haben das Glück, dass wir auf relativ große Räume zurückgreifen können", zieht Anja Rudolf den Vergleich zu anderen in der Region. Im Festsaal des Alten Gymnasiums sind immerhin Veranstaltungen mit bis zu 45 Personen möglich. So ist die VHS Rottweil in der weiten Region die einzige, die die Integrationskurse aufrecht erhalten und nach wie vor auch Prüfungen abnehmen kann. Dennoch: In Kursräumen, die bislang Platz für 25 Teilnehmer boten, ist derzeit schon mit zwölf Schluss. "Viele Kurse werden deshalb schnell ausgebucht sein", rät Rudolf, sich möglichst schnell anzumelden. Und eine Auswirkung bringt diese Verknappung zudem mit sich: "Es gibt auf jeden Kurs einen fünf-Euro-Corona-Aufschlag" wegen der reduzierten Kapazitäten.

Lehren aus der Krise gezogen hat die VHS Rottweil und macht nun aus der Not eine Tugend. Aus dem vorübergehenden Wechsel zu Online-Kursen ist so quasi ein ganz neuer Fachbereich entstanden: VHS digital. "Es gibt Teilnehmer und auch Kursleiter, die wollen noch nicht wieder zurück zum Präsenzkurs", weiß Rudolf. 38 der insgesamt mittlerweile 132 Kursleiter geben ihr Wissen online weiter.

Es ist nicht die einzige Neuerung, die das Herbst-/Winter-Programm mit sich bringt. So startet "Rat und Tat" mit einer Vortragsreihe rund um den Hund, die "Junge VHS" baut das Angebot deutlich aus und auch ein Kinderferienprogramm findet sich. Selbst beim Rückgrat des Rottweiler Programms, den Sprachkursen, gibt es noch Möglichkeiten für Neues.

Manches im Programmheft, das seit Dienstag aus der Druckerei vorliegt, sieht bekannt aus. Es gibt Angebote, die im zurückliegenden Halbjahr wegen Corona ausfallen mussten und nun nachgeholt werden können.  Anmeldungen sind ab Donnerstag, 23. Juli, möglich. Auf der Internetseite ist das neue Programm bereits ab heute, Mittwoch, zu sehen.

Weitere Informationen: www.vhs-rottweil.de Telefon 0741/49 44 44 E-Mail: info@vhs-rottweil.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: