Das Herrenteam "Dos Cannonos" mit Alex Groß und Paul Brodbeck (stehend von links) und das Mixed-Team "Die Mulls" mit Jörg Zinser und Katja Heinzelmann, sind die Rott­weiler Stadtmeister im Beach­-Volleyball. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder-Bote

Beach-Volleyball-Turnier begeistert Besucher

Von Andrea Müller

Rottweil. Das Herrenteam "Dos Cannonos" und das Mixed-Team "Die Mulls" sind die Rott­weiler Stadtmeister im Beach-Volleyball. Das von Thomas Hertkorn vom TSV Rottweil geleitete Turnier wurde im Freibad unter zwölf Männer- und neun Mixed-Mannschaften ausgetragen.

Zum 13. Mal fand das Laienturnier auf den 1996 eröffneten Beach-Vol­leyball-Plätzen des TSV statt. Hertkorn war über­rascht von der hohen Qualität der Spiele. Insbesondere die Mixed-Mannschaften trugen spannende Partien auf hohem sportlichen Niveau aus.

Das Turnier wird jährlich – unterteilt in Männer und Mixed mit je­weils zwei Gruppen – in den Vorrunden auf Zeit ausgetra­gen. Die bei­den erst- und zweitplatzierten Mannschaften der Gruppen spielen dann das Finale und das Spiel um Platz drei konventionell auf 15 Punkte aus.

Im Finale der Herren standen sich die Mannschaften "King Cooper" und "Dos Cannonos" (Paul Brodbeck und Alex Groß) gegenüber. "›Dos Cannonos‹ waren bereits mit hohen Zielen angetreten", erklärte Hertkorn, "alles unter ei­nem Sieg ist eine Katastro­phe". Diese Vorgabe konnte durch eine konsequente, an­griffsstarke, dabei aber immer überlegte Spielweise in einem Zweisatzsieg erreicht werden.

Im Mixed-Contest waren zahlreiche Favoriten im Feld. Letztendlich konnten sich die Mannschaften "Pinot", "Team Rocket", "CouchLG" und "Die Mulls" als Halbfinal­mannschaften qualifizieren. "Pinot" (Hertkorn und Susanne Gorgs-Mager) errang Platz drei. Das Dreisatz­finale gewannen "Die Mulls" (Katja Heinzelmann und Jörg Zinser) aus Alpirsbach.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: