In der Vox-Doku-Soap "Die schönste Braut" ist Megan Grochowski mit Frank Matthée zu sehen. Foto: Cools

Rottweilerin macht bei "Die schönste Braut" mit. Zusage für "Shopping Queen" bereits erhalten. 

Rottweil - Für Megan Grochowski aus Rottweil ist ein Traum in Erfüllung gegangen: Sie hat nicht nur ihr Idol, Hochzeitsplaner Frank "Froonck" Matthée, getroffen, sondern ist auch im Prinzessinnen-Look im Fernsehen zu sehen.

"Die schönste Braut" - das ist ein Titel, den viele Bräute wohl gern tragen würden. Megan Grochowski ist dem Traum ein kleines Stück näher gekommen. Das hat sie ihrem Mann zu verdanken. Der hat sie nämlich spontan und ohne ihr Wissen bei der Vox-Doku-Soap "Die schönste Braut" angemeldet, nachdem sie gemeinsam einige Folgen gesehen hatten.

Folge wird am Montag, 28. September, ausgestrahlt

Die Freude bei der 25-Jährigen war groß. "Frank Matthée live zu sehen, war schon immer mein großer Traum", schwärmt sie. Er moderiert die Sendung, die montags bis freitags ab 16 Uhr auf Vox läuft.

Am Montag, 28. September, wird die Folge ausgestrahlt, in der Grochowski sich in die Braut ihrer Träume verwandelt. "›Die schönste Braut‹ kann man sich wie eine Art Schönheitswettbewerb vorstellen", erklärt die Rottweilerin. Zusammen mit einer Shoppingbegleitung werden das perfekte Brautkleid und die Schuhe ausgesucht. Anschließend geht es zum Friseur, der sie nach ihren Vorgaben stylt und ein Braut-Make-up aufträgt.

Lesen Sie auch: Paar aus Rottweil macht bei "4 Hochzeiten und eine Traumreise" mit

Die drei Konkurrentinnen aus Essen, Hörselgau und Neumünster, deren Verwandlung am Dienstag, 29. September, bis Donnerstag, 1. Oktober, gezeigt wird, beobachten und kommentieren das Geschehen und bewerten die Leistung in den Kategorien Brautkleid, Schuhe, Styling und Verwandlung.

Mit viel Tüll und Glitzer gelingt die Verwandlung

Die Punkte - eins bis zehn können vergeben werden - für die Verwandlung werden aber erst am Freitag, dem Finaltag, bekannt gegeben. An dem treffen die Kandidatinnen im Schloss Ehreshoven in Nordrhein-Westfalen aufeinander und auf Frank Matthée und schauen sich mit ihrer Shoppingbegleitung das Video der eigenen Verwandlung und die Reaktionen der Konkurrentinnen an.

Am Ende löst der "magische Spiegel" auf, wer die Siegerin der Woche wird und 3000 Euro gewinnt. Ob Megan Grochoswki gewonnen hat, darf nicht verraten werden. Das wird erst am 1. Oktober aufgelöst.

"Mein Motto für den Montag war Prinzessin. Ich wollte wie Sissi aussehen mit ganz viel Glitzer und Tüll", sagt Megan Grochowski. Erster Drehtag war im März. Da hatte die 25-Jährige sogar noch richtige Brautgefühle, weil sie erst wenige Tage zuvor ihren Mann geheiratet hatte. In einem Brautmodengeschäft in Villingen durfte die Rottweilerin ihr Traumkleid aussuchen. "Das war einfach nur toll, auch wenn das Kleid richtig schwer war. Und teuer wäre es auch gewesen. Das hätte ich mir selbst nie leisten können", sagt sie. Danach wurden die Schuhe gekauft.

Nimmt auch an "Schopping Queen" teil

Anschließend ging es zum Friseur für das Umstyling. "Davor hatte ich richtig Angst, weil ich auch noch meine Haare färben lassen wollte. Aber ich war dann richtig sprachlos und hatte fast Tränen in den Augen, weil es so schön geworden ist", erzählt Megan Grochowski.

Auch gefilmt zu werden, war eine neue, aber gleichzeitig tolle Erfahrung für die Krankenschwester. "Anfangs war es schwer, die Kameras auszublenden, aber dann hat es richtig Spaß gemacht."

Und der nächste TV-Auftritt wartet schon. Die Grochowskis haben sich für die Sendung Shopping Queen beworben und bereits eine Zusage erhalten. Nur der Termin steht noch nicht fest.

Eines ist der 25-Jährigen aber klar: Die unglaubliche Erfahrung, sich selbst im Kleid der Träume zu sehen und dabei gefilmt zu werden, ist schwer zu toppen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: