Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Magische Reise mit Schweizer Strafzetteln

Von

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Einfach zauberhaft: Atemberaubende Kunststücke zeigten die Meistermagier aus ganz Deutschland in zwei ausverkauften Vorstellungen im Festsaal der Gymnasien bei "Rottweil wird magisch".

Rottweil. Die Akteure begeisterten das Publikum mit Illusionen, Magie und Mystik – und sorgten mit Humor und Wortwitz für beste Unterhaltung.

Charmant führte der Gastgeber des Abends, der Rottweiler Comedian Heinrich del Core, durch das Programm. Augenzwinkernd erzählte er über den Familienurlaub in Italien, über Atlantik-Kreuzfahrten und den Weihnachtsstress. Und natürlich durften die Witze mit dem einzigartigen Rottweiler Lokalkolorit nicht fehlen – einfach zum Tränenlachen. "Vom Rottweiler Testturm kann man bei schönem Wetter sogar die Schweiz sehen, hat der Gemeinderat gesagt. Aber wer will das? Vielleicht kriegt man sogar noch einen Strafzettel, wenn man zu schnell Richtung Schweiz geguckt hat", unterhielt del Core das Publikum. Nebenbei zeigte er noch jede Menge Zaubertricks und stellte die Gäste des Abends vor – allesamt Spitzenkünstler, die ihr Handwerk virtuos beherrschen.

Da war zum Beispiel Roland Schopp "ChaPeau", der nicht nur mit Zaubertricks faszinierte, sondern auch mit Wortwitz und Mimik. Ob beim Wunder des verschwindenden Tuchs, dem Experiment zur Materialdurchdringung oder beim klassischen Zeitungszerreißen – die Zuschauer brachte er spielerisch leicht zum Staunen.

Der zaubernde Entertainer Matthias Rauch versuchte, die Antwort auf die Frage zu finden, was Frauen wollen und wie man sie begeistern kann. Und das mit frechem Wortwitz, tollen Kartentricks und unerklärlichen Illusionen.

Magie einer besonderen Art bot Katrin Weißensee mit der Kunst der Sandmalerei. Ihr gelang es, das Publikum mit ihren auf die Leinwand projizierten Sandgeschichten zu verzaubern: Sie nahm die Zuschauer mit auf eine Reise durch Kontinente, eine Reise mit faszinierenden Akzenten, charmanten Details und starken Emotionen.

Für Spannung im Saal sorgte der Meister der Fingerfertigkeit, Sebastian Nicolas, mit seinem genialen, geheimnisvollen, an Mystik grenzenden Spektakel. Mit ausgefallenen Ideen und einer kreativen Interpretation der Zauberkunst ließ der Profi-Magier Gegenstände erscheinen und verschwinden, setzte die Gesetze der Realität außer Kraft und spielte mit Gedanken und der Vorstellungskraft seiner Zuschauer.

Nach dem Schwarzen Theater von "The Black Art College", das eine Art Schatten-Licht-Musical mit vielen überraschenden Effekten präsentierte, sorgten Illusionisten Marc und  Alex und die bezaubernde Assistentin Lisa für einen fulminanten Abschluss. Großillusion vom feinsten – und die Zuschauer waren fasziniert. Lange feierten sie die Akteure des Abends. Und die Künstler lobten ihr Publikum: dafür, dass es gerne assistierte, mitmachte – und sich verzaubern ließ.

Ein ganz besonderer Abend war es für den siebenjährigen Yannis Estermann: Er hat die Karte für "Rottweil wird magisch" persönlich von Heinrich del Core geschenkt bekommen. Denn hinter die Kulissen der großartigen Show zu schauen, war sein großer Wunsch. Im Rahmen der Aktion "Wünsch dir was" des Schwarzwälder Boten und der Kreissparkasse Rottweil wurde dieser Wunsch nun erfüllt. "Schon im letztem Jahr war Yannis dabei und war total fasziniert", erklärte der Vater. Diesmal durfte der Siebenjährige vor der Vorstellung sogar kurz Backstage-Luft schnuppern. Und ein Foto mit Heinrich del Core gab es natürlich auch.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading