Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Konzepte für Turmumgebung stoßen auf große Resonanz

Von
Ihr Konzept bekommt den ersten Platz: Lucy Hauser (Zweite von links) mit Lehrerin Nadine Wiedemann, Henry Rauner (Volksbank Rottweil) und EHG-Schulleiter Stefan Steinert (rechts) Foto: Merk Foto: Schwarzwälder Bote

Rottweil. Sieben Projekte von Schülerinnen des Technischen Gymnasiums (Erich-Hauser-Gewerbeschule, EHG) sind in den Räumen der Volksbank in Rottweil vom 6. bis zum 22. Februar ausgestellt worden. Die Besucher haben dabei für ihre Favoriten abgestimmt. Bei der Finissage am Freitagabend wurden die Ergebnisse der Abstimmung bekannt gegeben: Lucy Hauser darf sich über den ersten Platz freuen.

Henry Rauner, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Rottweil, eröffnete die Finissage. Er sprach von dem tollen Blick, den man von der Besucherplattform des Testturms habe. Nur die Umgebung sei "traurig". Aber: "Das soll ja noch was werden", so Rauner. Einen Beitrag dazu liefern aus seiner Sicht die Beiträge der Schülerinnen des Technischen Gymnasiums Rottweil.

Die Ausstellung der sieben besten Konzepte der Schülerinnen von Lehrerin Nadine Wiedemann sei "toll angenommen" worden. Nicht nur erwachsene Besucher schauten sich die Modelle an und stimmten für ihren Favoriten, sondern auch drei Kindergärten, berichtete der Vorstandsvorsitzende. 229 Stimmen seien abgegeben worden, wovon sieben ungültig gewesen seien.

Für den Besucherfavoriten gab es einen Scheck über 150 Euro von der Volksbank Rottweil. Darüber freute sich Lucy Hauser, die das Konzept Nummer 4 entworfen hat. 58 Besucher haben für ihren Entwurf gestimmt. Zusätzlich hat Patricia Deuring von der "arvenio marketing GmbH" 1000 Euro für die Klassenkasse gespendet. "Die Schüler sind froh, dass ihre Abschlussfahrt damit mitfinanziert wird", betonte Stefan Steinert, Schulleiter der EHG. Er freue sich über die große Publikumsresonanz und wolle auch in Zukunft solche Projekte anstoßen. "Alle, die heute hier sind, sind Sieger", betonte der stolze Schulleiter. Den jungen Menschen gehöre die Zukunft, und deshalb sei es eine gute Sache, dass sie diese mit solch einem Projekt mitentwerfen können.

Lucy Hauser freute sich sehr über ihren ersten Platz. "Ihr Konzept zeichnet sich durch eine unheimliche Detailtreue und gute Proportionen aus", betonte Henry Rauner. Ihr Konzept beinhaltet einen Spielplatz mit Sonnensegel, eine Seilbahn, einen Skywalk, eine Sommerrodelbahn, einen Baumwipfelpfad, eine Liegewiese und eine Open-Air-Bühne.

Das Ergebnis: Platz drei geht an Konzept Nummer 6 (Melina Ampuero-Haag und Alice Schneider, 31 Stimmen), Platz zwei an Konzept Nummer 3 (Larissa Albus und Lena Rieble, 31 Stimmen) und Platz eins an Konzept Nummer 4 (Lucy Hauser, 58 Stimmen).

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.