Nach dem letzten Sieg hatten die Nachwuchsspieler des TC Oberndorf allen Grund zum Strahlen. David Schwabbauer, Rafael Stenger, Eduard Miller, Marvin Ade, Mona Gnan und Samira Awad hatten sich die Meisterschaft in der VR Talentiade geholt. Foto: Missel Foto: Schwarzwälder-Bote

TC Oberndorf mit Abschneiden des Nachwuchses zufrieden

(pwo). Eine äußerst erfolgreiche Verbandsrunde haben die drei Jugendmannschaften des Tennisclubs Oberndorf hinter sich. Die zweite Knabenmannschaft holte sich ohne Niederlage die Meisterschaft in der Kreisstaffel 1 und auch das Kleinfeldteam sicherte sich in der VR-Talentiade U10 ungeschlagen den ersten Platz. Die erste Knabenmannschaft schlug sich in der Staffelliga gegen ausgesprochen starke Gegner wacker und belegte den dritten Platz Knaben 1 Staffelliga. Den Klassenerhalt in der Staffelliga nahm sich die erste TCO-Knabenmannschaft zu Beginn der Saison vor. Julian Kieninger, Dominik Hattler, Pascal Wößner, Simon Jauch, Andre Wößner und Tobias Wilhelmi erreichten dann auch sicher dieses angestrebte Ziel. Gegen die SPG Baiersbronn/Tonbach (7:1), den TC Tailfingen (5:3) und die SPG Dettingen/Renfrizhausen (6:2) erkämpften sich die Oberndorfer Knaben jeweils Siege.

Gegen den TC Hechingen 1 (0:8) und den TC Ebingen 1 (1:7) standen sie aber jeweils auf verlorenem Posten. Mit der Bilanz von drei Siegen bei zwei Niederlagen eroberte das erste TCO-Knabenteam in der Abschlusstabelle den dritten Platz. Knaben 2 Kreisliga. Dass sie am Schluss die Meisterschaft in der Kreisliga und den damit verbundenen Aufstieg feiern können, hatten sich Andre Wößner, Tobias Wilhelmi, Christopher Schmidt, Valentin Schmidt und Niclas Darwisch vor Beginn der Runde nicht erträumt.

Die Knaben 2 behielten aber gegen TC Harthausen 2 (6:2), TC Winterlingen 1 (5:3), TC Burladingen 1 (5:3), TC Onstmettingen (8:0) und TC Tailfingen 2 (8:0) bis zum Schluss eine weiße Weste. Dabei spielten sie vor allem auch ihre Doppelstärke aus, entschieden sie doch drei Spiele in den Doppeln. VR-Talentiade U10-Kleinfeld. Nach ihrem letzten Erfolg in der Verbandsrunde strahlten David Schwabbauer, Rafael Stenger, Eduard Miller, Marvin Ade, Mona Gnan und Samira Awad jeweils über beide Backen. Sie hatten es tatsächlich geschafft, ungeschlagen zu bleiben.

Mit Siegen gegen TC Dornhan 1 (12:8), TC Dunningen 2 (12:8), TC Wittlensweiler 2 (18:2), TC Herrenzimmern 1 (16:4) und TV Glatt 1 (13:7) sicherten sich die jüngsten Tennisasse des TCO doch recht unerwartet die Meisterschaft in ihrer Gruppe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: