Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Grenzgänger lassen Traditionelles neu klingen

Von
"The Klezmer Tunes Band" spielt im Festsaal des Alten Gymnasiums. Foto: Band Foto: Schwarzwälder Bote

Rottweil. Das Kulturamt der Stadt Rottweil und die jüdische Gemeinde Rottweil veranstalten am Sonntag, 21. Oktober, ab 16 Uhr mit "The Klezmer Tunes Band" ihr zweites Konzert in diesem Jahr. Das Konzert wird durch den Zentralrat der Juden in Deutschland gefördert.

Bei dem Ensemble, das in verschiedenen Besetzungen auftritt, handelt es sich um musikalische Grenzgänger. Sie verarbeiten traditionelles jüdisches Liedgut auf ihre ganz eigene Weise mit Einflüssen aus Jazz, Funk, Gypsy, Bossa Nova und Rock’n’Roll.

Dimitri Schenker studierte klassische Klarinette in Moskau und Düsseldorf und schloss das Studium mit Auszeichnung ab. Er spielte unter anderem beim Schleswig-Holstein Musik Festival, bei der Klassischen Philharmonie Bonn, am Meininger Theater, bei der Rheinischen Philharmonie in Koblenz und war viele Jahre als Solo-Klarinettist bei der Kölner Kammeroper tätig. Schenker war Stipendiat der Stiftung Villa Musica. Er unterrichtet Klarinette an der Musikschule der Stadt Leverkusen und an der Clara-Schumann-Musikschule in Düsseldorf.

Igor Mazritsky stammt aus Odessa und spielt seit seinem fünften Lebensjahr Violine. Nach dem Studium am Gnessin Institut in Moskau und der Rubin Akademie für Musik in Jerusalem unternahm er als langjähriger Konzertmeister und Solist der Jungen Philharmonie Köln mehrere Konzertreisen, bei denen er unter anderem mit Nigel Kennedy zusammenspielte.

Vadim Baev wurde in Sewerodwinsk, Nord-Russland, geboren. Bereits im Alter von fünf Jahren begann er zu musizieren. Das Akkordeon studierte er an der Gnesin-Musikakademie in Moskau und wechselte dann 2014 nach Deutschland ins "Master of Musik"-Programm bei Helmut Quakernack an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.   Der Eintritt ist frei. Um Spenden als Beitrag zu den Kosten des Konzerts wird gebeten. Saalöffnung ist um 15.30 Uhr, Konzertbeginn um 16 Uhr.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.