Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil GHV fürs Turmjahr in Startlöchern

Von
Der neue GHV-Vorstand: Detlev Maier, neu gewählter stellvertretender Vorsitzender, Beisitzerin Bettina Baumann, GHV-Vorsitzende Karin Huonker und Kassierer Matthias Groß (von links) Foto: Reichenbach Foto: Schwarzwälder-Bote

Sieben Jahre lang stand Magnus Hugger neben Karin Huonker an der Spitze des Vorstandes des Gewerbe- und Handelsvereins (GHV) Rottweil. Nun hat Detlev Maier seinen Platz als stellvertretender Vorsitzender des GHV eingenommen.

Rottweil. Das einstimmige Votum für den Culinara-Eigentümer ergaben die Wahlen bei der Hauptversammlung des Vereins. "Wir haben viel gemeinsam erreicht, haben dabei viel Neuland betreten", resümierte Karin Huonker bei der Verabschiedung von Magnus Hugger. Sie erinnerte etwa an den Kampf für Rottweils neue Mitte. Gerne hätten sie noch gemeinsam den Spatenstich für eine Parkhaus an der Duttenhofer-Anlage erlebt. Doch Hugger habe zugesagt, bei Bedarf seine Erfahrung in das Projekt einzubringen. Das erleichtere ihr den Abschied, sagte Huonker. Umso mehr freue sie sich, in Detlev Maier einen neuen Partner an der Vorstandspitze gewonnen zu haben. "Ich denke, er kann viel für unseren Verein erreichen", gab sie ihrer Hoffnung Ausdruck. Maier als Inhaber eines Supermarktes mit eigenen Parkplätzen habe auf viele Dinge eine andere Sichtweise.

Maier, seit 19 Jahren im Lebensmittel-Einzelhandel, bekräftigte dies in seinen Antrittsworten: "Ich denke, dass ich mich objektiv für die Händlerbelange einsetzen kann." Prioritäten sieht er momentan bei den Themen Parken und Verkehr in Rottweil. "Wir müssen um Parkplätze kämpfen, damit wir nicht weiter welche verlieren", sagte er. Und Maier betont zudem laut Pressemitteilung: "Wir brauchen die Brücke als Anbindung des Thyssen-Krupp-Turms an die Innenstadt."

Gefestigt ins neue Jahr

Der GHV Rottweil geht gefestigt in das neue Geschäftsjahr, wie der Bericht von Kassier Matthias Groß und Huonkers Jahresrückblick unterstrichen: Die neu ins Leben gerufenen Rottweiler Taler erwiesen sich demnach als Erfolg, die Münzen würden sehr gut angenommen. 2500 Stück seien geprägt worden, die Investition von rund 8000 Euro habe sich gelohnt. Aktionen wie der Spieletag in Zusammenarbeit mit dem Schwarzwälder Boten, der verkaufsoffene Sonntag mit Kürbisfest und der Weihnachtsmarkt mit der langen Einkaufsnacht würden sehr gut angekommen.

Die Planungen für das nächste Jahr ließen sich erst konkretisieren, wenn Stadt, Thyssen-Krupp und Trendfactory Details zur Turmeröffnung vorgestellt hätten. Der GHV stehe aber in den Startlöchern.

Zuvor steht indes erst einmal der diesjährige Weihnachtsmarkt vom 1. bis 11. Dezember an. Dazu werde es drei neue Tassen mit Turmmotiven geben, nächstes Jahr komme eine Version mit Thyssen-Krupp-Turmmotiv hinzu. Im Zeichen des Turms steht auch eine neue GHV-Einkaufstasche, die für das kommende Jahr entwickelt werde.

Nach der einstimmigen Entlastung von Vorstand und Kassier erläuterte Roland Haag, kaufmännischer Leiter der Eberhardt GmbH, die als Investor den Bau der Fußgänger-Hängebrücke plant, den GHV-Mitgliedern das bisherige Planungsverfahren zur Hängebrücke und demonstrierte das Projekt anhand von Bildern. Wichtig sei für ihn als Projektleiter der Hängebrücke aber nicht nur die Optik. Haag hob auch auf das Erlebnisgefühl ab: "Was macht die Psyche mit uns, wenn wir die Brücke überquert haben? Wollen wir anschließend einkaufen, essen, trinken, die Stadt besichtigen?" Die Brücke funktioniere nur, wenn auch die Innenstadt funktioniere. "Wir brauchen eine gute Qualität in einer liebenswürdigen Stadt", lautete das Credo, das er den GHV-Mitgliedern auf den Heimweg mitgab.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading