Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Gemüse und Kürbissamen

Von
Im Beisein aller Schüler, Lehrkräfte und Sponsoren werden zwei Hochbeete eingeweiht. Foto: Merz Foto: Schwarzwälder Bote

Kreis Rottweil (rm). Bei strömendem Regen hatte die Grundschule Seedorf mit allen Kindern und den Lehrern zur Einweihung von zwei Hochbeeten, die in der Aktion Kinderbaustelle des Schwarzwälder Bote erstellt worden sind, eingeladen.

Im dritten Anlauf konnte, wie Rektor Marcus Streule zu erkennen gab, die Grundschule von der Jury in dieser Aktion berücksichtigt werden. Die Kosten für diese Investition nördlich der Schule und dazu noch auf dem idealen Hausgartenareal der Familie Keller, teilten sich der Schwarzwälder Bote, vertreten durch die Ressortleiterin Daniela Trick und Tobias Moseler. Das Bauzentrum Bühler aus Schramberg vertrat Marion Bogatzki, und die Kreissparkasse Rottweil wurde durch Filialleiter Wolfgang Gaus vertreten. Der Aufbau wurde durch acht ehrenamtliche Personen, darunter auch die beiden Elternbeiratsvorsitzenden, mit Unterstützung des Gemeindebauhofs vollzogen.

Feierlich wurden beide von den Kindern lautstark angezählten und noch überdeckten Hochbeete geöffnet. Eines ist bereits mit Gemüsepflanzen, die im Bauerngarten üblich sind, bestückt.

Der Obst- und Gartenbauverein, vertreten durch Martin Hangst, hatte für die Kinder wie auch für die Lehrer Kürbissamen zur Verfügung gestellt, deren Ergebnisse dann im Herbst beim Kürbisfest beim Wettbewerb präsentiert werden können. Seit Jahren pflegt die Grundschule mit dem Obst- und Gartenbauverein eine erfolgreiche Kooperation.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.