Teams des TC Oberndorf punkten

Der Start der Aktiven-Teams des Tennisclubs Oberndorf in die Verbandsrunde ist vielversprechend verlaufen. Von den sechs Mannschaften sicherten sich vier den Sieg. Damen 50 Staffelliga: TC Oberndorf – TC Geislingen 4:4, 9:7-Sätze. Der TC Oberndorf kam zu einem hartumkämpften und bis zum Schluss auf des Messers Schneide stehenden Sieg, wobei beim 4:4-Gleichstand der Satzvorsprung von 9:7 den Ausschlag für die TCO-Damen gab. Edda Vogt, Elli Bister, Anita Wolf und Angelika Hörl schienen schon in den Einzeln einem ungefährdeten Sieg entgegen zu steuern, holten sicher den ersten Satz.

Während Edda Vogt ihr Match souverän nach Hause brachte, erkämpften sich die Gegnerinnen aus Geislingen in den anderen drei Einzeln jeweils den zweiten Satz. Von den drei Match-Tie-Breaks verloren Elli Bister und Angelika jeweils mit 7:10, Anita Wolf sicherte mit 10:5 den wichtigen zweiten Punkt für die Oberndorferinnen. Da Vogt/Bister ihr Doppel ganz souverän mit 6:3/6:0 gewannen, schlug die knappe Niederlage von Wolf/Hörl erneut im Match-Tie-Break, der den dritten Satz ersetzt, nicht mehr negativ zu Buche. Damen Staffelliga TC Oberndorf – TC Burladingen 5:3. Das junge Damen-Team des TCO bestand die erste Bewährungsprobe in der Staffelliga. Bereits in den Einzeln legten Julia Vogt (6:2/6:2), Franziska Kieninger (5:7/6:1/10:8) und Sofie Weiss (6:1/6:0) den Grundstein zum Erfolg. Nicole Laye musste sich an Position eins ihrer stark eingestuften Burladinger Gegnerin mit 4:6 und 1:6 geschlagen geben. Julia Vogt/Sofie Weiss machten mit ihrem souveränen Doppelsieg (6:2/6:1) alles klar. Nicole Laye/Franziska Kieninger unterlagen 0:6/1:6. Herren Bezirksklasse 1 TC Oberndorf – TA FC Grünmettstetten I 6:3. Die Herren des TCO verbuchten einen sicheren Sieg. Michael Wolf (6:1/6:1), Tilmann Weiss (6:1/6:2), Marcel Kaufmann (6:2/6:2) und Heiko Gnan (6:4/6:1) sorgten mit ihren Siegen bei Niederlagen von Thomas Missel (4:6/3:6) und Markus Jauker (6:3/4:6/5:10) für einen 4:2-Vorsprung nach den Einzeln. Gnan/Missel (4:6/6:4/10:8) und Kaufmann/Jauker (6:2/6:4) fuhren gegen die starken Grünmettstettener Doppelspieler vollends die Ernte ein. Wolf/Weiss verloren knapp 4:6/6:7.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: