Ab 10. Mai soll's wieder Badespaß im Rottweiler Freibad geben - bei schönem Wetter sogar noch früher. Foto: Otto

Derzeit werden Sanitäranlagen vollständig erneuert. Eröffnung soll am 10. Mai sein - bei viel Sonne auch eher.

Rottweil - Die Saisonvorbereitungen im Rottweiler Freibad laufen auf Hochtouren. Dieses Jahr werden aber nicht nur die Grünflächen und Schwimmbecken auf Vordermann gebracht. Alle Sanitäranlagen des Bads werden ausgetauscht.

Weiße Fliesen mit kleinen blauen Ornamenten zieren in Zukunft die Sanitäranlagen des Rottweiler Freibads. Die alten Anlagen stammten aus dem Jahr 1979. Doch jetzt werden Duschen, Toiletten und Umkleiden rundum erneuert. Den ganzen Winter über laufen die Arbeiten an den Sanitäranlagen schon.

Momentan sind die Räumlichkeiten noch eine große Baustelle. Überall wird gestrichen, gehämmert und gebohrt. Edgar Bantle, Leiter der Abteilung Bäder bei der ENRW, ist sich jedoch sicher, dass bis zum Saisonstart am 10. Mai alles pünktlich fertig wird. "Es ist ein großes Projekt", sagt er. "Aber es läuft alles nach Plan und die Baufirmen arbeiten zuverlässig."

Am 28. April sollen die Renovierungsarbeiten abgeschlossen werden. 200 000 Euro kosten sie insgesamt. Am aufwendigsten seien die technischen Neuerungen, sagt Bantle. Vor allem die Rohrverlegung für das neue Heizungssystem hätte viel Zeit in Anspruch genommen. Zukünftig werden die Sanitäranlagen per Fernwärme beheizt.

Das sei aber noch nicht alles, erzählt Bantle weiter. Auch auf dem Spielplatz habe sich einiges getan. Ein Klettergerüst mit Rutsche, eine bunte Giraffe zum Klettern und eine spezielle Schaukel für Kleinkinder wurden kürzlich für die jüngsten Freibadbesucher installiert. Seit zwei Jahren gebe es zudem in Beckennähe mehr Kiesflächen statt unübersichtlicher Sträucher. "Wir haben zahlreiche Rodungsarbeiten vorgenommen", sagt Bantle. "Das ist einfacher zu handhaben und erleichtert auch dem Bademeister die Arbeit", begründet er die Maßnahmen.

Am Montag haben auch die Arbeiten an den Schwimmbecken begonnen. Damit die Fliesen bei Frost nicht zerspringen, bleibt das Wasser über die Wintermonate in den Becken. Deshalb ist das Wasser noch unappetitlich grün. Nun wird es abgelassen, damit die Fliesen mit einem Dampfstrahler von Algen und Schmutz befreit werden können. Kleinere Schäden, die an den Fliesen entstanden sind, werden ebenfalls behoben.

Im vergangenen Sommer zog es angesichts der hohen Temperaturen viele Besucher ins Freibad. Mehr als 80 000 waren es. Für dieses Jahr will Edgar Bantle noch keine Voraussagen machen. "Wir lassen uns vom Wetter überraschen", meint er. Ebenfalls vom Wetter abhängig sei der Eröffnungstermin. Bei strahlendem Sonnenschein könne der Saisonstart durchaus um ein paar Tage nach vorne verlegt werden. Planmäßiger Öffnungstermin für Besucher ist bisher der 10. Mai.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: