Kreis Rottweil. Auf der Autobahn 81 zwischen den Anschlussstellen Rottweil und Villingen-Schwenningen ist ein 45-jähriger Fahrer eines Peugeot am Dienstagnachmittag von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Betonleitwand geprallt. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 4000 Euro, so die Polizei. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein hat und nicht fahrtüchtig wirkte. Er musste eine Blutprobe abgeben. Zuvor war der Mann durch eine unsichere Fahrweise aufgefallen. Da der Wagen Flüssigkeiten verlor, musste die Autobahnmeisterei Zimmern die Fahrbahn reinigen. In Richtung Singen kam es über eine Stunde lang zu Verkehrsbehinderungen.