Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Es geschehen merkwürdige Dinge

Von
Autorin Antje Wäschle (Mitte) mit den Kindern der Eichendorff-Schule Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Rottweil. Die Kinder der Klasse 4b in der Eichendorff-Schule in Rottweil kamen vor kurzem in den Genuss einer Autorenlesung. Die Autorin Antje Wäschle ließ die Kinder mit ihrem Buch "Das Geheimnis der sieben Zaubermurmeln" nicht nur in magische Welten eintauchen, sondern integrierte zwischen den Lesezeiten Achtsamkeitsübungen und Spiele zur positiven Selbstwahrnehmung, heißt es in einem Bericht der Schule. Diese Kombination kam bei den Kindern besonders gut an. Langeweile war fehl am Platz. Für 90 Minuten standen Spannung, Spaß, gute Laune und auch einmal leise Minuten im Vordergrund.

Das Buch erzählt folgende Fantasiegeschichte: Es geschehen merkwürdige Dinge, nachdem Eileen ein Schatzkästchen auf dem Dachboden findet. Mit Hilfe ihre Freundes Tari, den farbigen Murmeln und zauberhaften Schmetterlingen, landen sie in einer bunten Glitzerwelt, in der die Orbanos ihr Unwesen treiben. Schaffen die drei es, die Welten vor dem Untergang zu retten? Ein spannendes Abenteuer voller Magie, in dem es um Freundschaft, Vertrauen, Frieden und den Glauben an das Gute geht.

Zum Schluss gab es eine kleine Überraschung, passend zum Buch, aus der großen Schatzkiste, die die Autorin mitgebracht hatte. Durch diese interessante Lesung wurden die Kinder zum Nach- und Weiterlesen motiviert.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.