Die gewählten Ausschussmitglieder des Musikvereins Göllsdorf: (von links) die stellvertretende Vorsitzende Sabine Digeser, Dirigent Gabor Fehervari, Schriftführerin Verena Döbereiner, Beisitzerin Stefanie Hermle-Mink, Beisitzer Bernd Stern, Beisitzer Sebastian Hils, Besitzer Rainer Braun, Besitzerin Christine Bittner und die Vorsitzende Bärbel Österle Foto: Verein Foto: Schwarzwälder-Bote

Vereine: Göllsdorfer Kapelle blickt beglückt auf zurückliegendes Jahr / Neue Vize-Vorsitzende

In der Hauptversammlung des Musikvereins Göllsdorf blickte die Vorsitzende Bärbel Österle auf ein sehr erfolgreiches und arbeitsintensives Jahr des Vereins zurück.

Rottweil-Göllsdorf. Zahlreiche Auftritte wurden absolviert, wobei die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres sicherlich das Wunschkonzert im Frühjahr, sowie der Auftritt an der Saukirbe und das musikalisch anspruchsvolle und sehr gelungene Jahreskonzert waren, führte Österle aus. Zufrieden zeigte sie sich auch über den Leistungstand der aktiven Kapelle, in der momentan 40 Musiker sind. Dieser Leistungstand sei Dank der guten Arbeit des Dirigenten erreicht worden und werde ständig weiter verbessert.

Die Rückschau von Jugendleiterin Nadine Hirt fiel durchaus positiv aus. 20 Kinder und Jugendliche befinden sich momentan in Ausbildung. Außerdem ist ab Herbst dieses Jahres geplant, ein Vororchester zu gründen. Allerdings sei es auch nicht immer leicht, die Zöglinge bei der Stange zu halten. Hierbei sei man vor allem auch auf die Unterstützung der Eltern angewiesen.

Musikalisch blickte Dirigent Gabor Fehervari auf ein hervorragendes Jahr zurück, das mit einem erfolgreichen und besonderen Jahreskonzert endete. Höhepunkte waren für den musikalischen Leiter verschiedene Unterhaltungsauftritte, die teilweise mit einer Sängerin bestritten wurden und so das Publikum mehr als begeisterten. Besonders stolz zeigte er sich über die Disziplin und den musikalisch hörbaren Fortschritt der Kapelle. Auch ist Fehervari mit dem Probebesuch von fast 85 Prozent zufrieden. Außerdem lobte der Dirigent den großen Zusammenhalt und die gute Kameradschaft im Verein. Da in diesem Jahr keine Turnhalle zur Verfügung steht, wird für den ersten Adventssonntag ein Kirchenkonzert geplant. Des Weiteren werden 2016 verschiedene Unterhaltungsauftritte anstehen.

Aus finanzieller Sicht war Kassiererin Susanne Ehrler mit dem vergangenen Vereinsjahr sehr zufrieden. Es konnte ein Überschuss in der Kasse erwirtschaftet werden.

Bei den Wahlen gab es einige Veränderungen. So stellte sich der stellvertretende Vorsitzende Bernd Stern nicht mehr zur Wahl. Für ihn wurde die bisherige Schriftführerin Sabine Digeser als neue Vize-Vorsitzende gewählt. Neue Schriftführerin wurde für zwei Jahre Verena Döbereiner. Deren Ausschussposten übernahm Bernd Stern, der dem Ausschuss so noch für ein weiteres Jahr erhalten bleibt. Neu in den Ausschuss wurde Christine Bittner gewählt, die für den ausscheidenden Steffen Hattler nachrückte. Die Beisitzer Stefanie Hermle-Mink, Rainer Braun und Sebastian Hils wurden wiedergewählt. Zahlreiche Musiker konnten für fleißigen Probenbesuch geehrt werden.

Zum Schluss gratulierte Ortsvorsteher Wolfgang Dreher dem Verein zu seinem sehr erfolgreichen Jahr und dem Jahreskonzert, dort wurde ein hervorragender Leistungsstand präsentiert. Der Musikverein sei für die Ortschaft Göllsdorf nicht weg zu denken und für das kulturelle Leben enorm wichtig.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: