Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Deutlich besser unterwegs als andere

Von
Vorstandsmitglied Gislinde Sachsenmaier (Zweite von rechts) konnte an 31 Mitglieder für 70, 60 oder 50 Jahre Mitgliedschaft bei der Volksbank Rottweil eine Ehrenurkunde und einen kleinen Geschenkkorb der Schülergenossenschaft übergeben. Fotos: Voba Rottweil Foto: Schwarzwälder Bote

Bei der Mitgliederversammlung der Volksbank Rottweil im Kapuziner ließ der Vorstandsvorsitzende Henry Rauner das Geschäftsjahr 2018 für die 180 anwesenden Mitglieder Revue passieren.

Rottweil. Mit relevanten wirtschaftlichen Daten skizzierte er zunächst die Entwicklung der deutschen Staats-Finanzen, sprach über die Zinsentwicklung, das Börsenjahr 2018 und die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt.

Die Volksbank Rottweil könne für das abgelaufene Jahr 1,7 Milliarden Euro betreutes Kundenvolumen und eine Bilanzsumme von 926 Millionen Euro vorweisen, berichtete Rauner. 104 Millionen habe die Volksbank an Krediten zugesagt, 334 433 Euro an Dividenden ausgeschüttet. Zuwächse habe es bei der Anzahl der Mitglieder gegeben, bereits jeder zweite Kunde sei Mitglied, damit ergebe sich eine Mitgliederanzahl von 22 665. Besonders stolz präsentierte Rauner das Ergebnis eines Bankenrankings aus dem Jahr 2018. Die Volksbank Rottweil belegte Platz 28 von 1700 analysierten Banken in ganz Deutschland.

Trotz eines Rückgangs des Zinsüberschusses und des Betriebsergebnis aus dem operativen Geschäft stellte Rauner fest: "Wir sind deutlich besser unterwegs als vergleichbare Volksbanken in Baden-Württemberg". Allerdings müsse man damit rechnen, dass das Betriebsergebnis auch in der Zukunft unter Druck stehe.

Im Fokus werden 2019 die Digitalisierung, Innovation, die genossenschaftliche Beratung und ein striktes Kostenmanagement stehen.

Der Bereichsleiter Privatkunden und Generalbevollmächtigter Boris Braun zeigte die Entwicklung für die Region Rottweil auf. Die Mitgliederanzahl sei durch 197 Neuzugänge im Jahr 2018 gestiegen. Auch bei den Privatkundenkrediten könne ein Anstieg verbucht werden. Weiteres Kreditwachstum könne durch die Baugebiete "Spitalhöhe Mitte und West" (Rottweil), Göllsdorf "Brunnenäcker" und Hausen "Bronnenkohl/Rauzen" erwartet werden. Er nutzte die Versammlung, um die Anwesenden auf künftige Veränderungen der Geschäftsstellen-Servicezeiten vorzubereiten, betonte aber, es gebe Beratungszeit auch zukünftig von 8 bis 20 Uhr.

Die Förderung der Mitglieder und die Vereinsunterstützung sei ein besonderes Anliegen der Volksbank Rottweil. So konnte Braun an diesem Abend der Showtanzgruppe des TSV Bühlingen und der Musikkapelle Neukirch einen Scheck über 1000 Euro aus den Erträgen des VR-GewinnSparens übergeben. Monika Hugger wurde nach einer kurzen persönlichen Vorstellung erneut zur Wahl in den Aufsichtsrat der Volksbank nominiert. Wählen darf allerdings erst die Vertreterversammlung im Juni. Der Schluss bestand aus der Ehrung von langjähriger Mitglieder.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.